.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 17. Mai 2022
Login

Stadtmarketing

mt_ignore

JHV-Ticker

Abgesagte Veranstaltungen

Corona-Impfungen

Kostenlose Coronaimpfung vierzehntäglich Mittwochs von 10-14 Uhr im Kurhaus Bad Lauterberg. Nächste Termine: 04.05. und 18.05. Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen werden angeboten. Bitte Personalausweis und, falls vorhanden, Impfpass mitbringen! Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Zusatztermin: Freitag, 13.05. von 14-17 Uhr

Mehr Impfmöglichkeiten hier

Einfach, preiswert, wirksam:

Werbung auf LauterNEUES




Geschrieben von ski am 26. Juni 2014
Aktuell

Ein "Abschied auf Raten" für Barbara Fiedler

Die bisherige Vorstandsvorsitzende der Gemeinnützigen Baugenossenschaft zieht sich aus dem Amt zurück. Statt Dividenden gibt es künftig mehr Investitionen in die Häuser

Barbara Fiedler mit Heiner Pott, dem Verbandsdirektor des VdW Niedersachsen und Bremen
Barbara Fiedler mit Heiner Pott, dem Verbandsdirektor des VdW Niedersachsen und Bremen
375.jpg

Die Gemeinnützige Baugenossenschaft hat solide gewirtschaftet und die Leerstandsquote liegt bei im Vergleich mit dem Landkreis immer noch niedrigen 2,3%. Der Bilanzgewinn 2013 beträgt rund € 32.800.  Dies erfuhren die Mitglieder bei der jährlichen Versammlung am 25.06.14 in der Goldenen Aue. So weit, so überraschungsarm.  Doch es gab mehr als nur trockene Zahlen: die langjährige Vorstandsvorsitzende Barbara Fiedler gibt das Amt auf eigenen Wunsch auf. Sie wird ab dem 01.07.14 der Genossenschaft jedoch noch als Assistentin der Geschäftsführung zur Verfügung stehen. Zum Nachfolger hat der Aufsichtsrat den bisherigen Geschäftsführer Ingo Fiedler berufen. Er wird nun neben dem ehrenamtlichen Vorstandsmitglied Dirk Bauermeister als geschäftsführender Vorstand fungieren.

Barbara Fiedler zieht sich aus der ersten Reihe zurück

"Sie übergeben hier ein gutbestelltes Haus", bescheinigte Heiner Pott, der Verbandsdirektor des Verbands der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen und Bremen e.V. der scheidenden Vorstandsvorsitzenden. Es wird ihr sicher nicht ganz leicht fallen, künftig nicht mehr in der ersten Reihe zu stehen, nach 25 Jahren Vorstandsarbeit - als eine der ersten Frauen im Vorstand eines Unternehmens der Wohnungswirtschaft in Niedersachsen musste sie sich anfangs ordentlich durchboxen, wie Pott erklärte. Barbara Fiedler weiß "ihre" Genossenschaft aber in guten Händen, und kann als Assistentin der Geschäftsführung dem Vorstand und Aufsichtsrat weiterhin zur Seite stehen: "Ein Abschied auf Raten, der mir den Rückzug erleichtert", sagte sie selbst und betonte: "Ich habe immer mit allen - auch mit den Handwerkern - sehr gut zusammengearbeitet - anfangs musste ich bloß die eine oder andere Mutprobe bestehen".

Das Ende der Dividende

Mit großer Mehrheit beschlossen die anwesenden Mitglieder eine Satzungsänderung, die die Abschaffung der Dividendenzahlung zum Ziel hat. Der zur ordnungsgemäßen Dividendenzahlung nötige Verwaltungsaufwand, so rechnete Ingo Fiedler vor, ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Und ab 2015 wären weitere administrative Hürden zu nehmen. So müsste künftig auch noch die Religionszugehörigkeit aller Mitglieder und deren Ehegatten jährlich abgefragt werden - die Steuergesetzgebung schreibt es so vor.

Für 2013 wird noch die vierprozentige Dividende gezahlt, so beschlossen es die Mitglieder, doch künftig soll das gesparte Geld - mit Verwaltungskosten rund 20.000 Euro - lieber für Investitionen in die Häuser verwendet werden. Darüber wird der Wohnungsausschuss beraten. Beispielsweise Geländer, Fahrradständer und Dinge, die dem seniorengerechten Wohnen dienen, können künftig von diesem Geld angebracht werden. Zugleich wird aber auch die Kündigungsfrist für Mitgliedsanteile von einem Jahr auf drei Monate zum Jahresende verkürzt.

Investitionen in Instandhaltung und Modernisierung

Die Baugenossenschaft mit ihren derzeit 739 Mitgliedern investiert derzeit als Großmaßnahme in das Haus Scharzfelder Straße 17, wo Dach, Hof, und teilweise die Fenster erneuert werden und ein Neuanstrich erfolgt. Auch einzelne Wohnungen werden bei Neuvermietungen modernisiert, vor allem im Bereich Küche, Bad und Elektrik. Rund 500.000 Euro hat die Baugenossenschaft insgesamt im abgelaufenen Geschäftsjahr für Modernisierung, Instandsetzung und Instandhaltung ihres Wohnungsbestands ausgegeben.

In den Aufsichtsrat wurden Jessica Pfeng und Karsten Spielvogel wiedergewählt. Für 50-jährige Mitgliedschaft konnten Sieglinde Bauch, Dieter Blanckertz, Günther Hennig und Harry Herold geehrt werden. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Gerold Hoffmann erhielt eine Ehrung für zehnjährige Aufsichtsratstätigkeit. Bei der Aktion "Mitglieder werben Mieter" wurden drei Gewinner gezogen: Paul Lutgemüller erhielt den dritten Preis, Bernd Tölle den zweiten Preis und Günther Engel konnte sich über den ersten Preis freuen, einen Geschenkkorb mit Gutscheinen im Wert von 250 Euro.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche