.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 20. September 2021
Login

Bekanntmachung

JHV-Ticker

Einfach, preiswert, wirksam:

Werbung auf LauterNEUES




Geschrieben von ski am 20. August 2016
Aktuell

Ein fröhlicher Tag für alle

Der erste Tag der Nationen war ein voller Erfolg

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_371.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_375.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_377.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_379.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_381.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_383.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_385.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f5284_387.jpg

Ein buntes, unbeschwertes Fest sollte es werden - und genau das wurde es auch: am Samstag feierte Bad Lauterberg den "Tag der Nationen" auf dem Kirchplatz. Die Flüchtlingshilfe des Kinderschutzbunds und die Kulturstiftung für Kinder hatten gemeinsam mit der Stadt und vielen, vielen ehrenamtlichen Helfern das Fest organisiert und ein großes Programm zusammengestellt. Los ging es mit einer multireligiösen Andacht mit Vertretern des katholischen, evangelischen und muslimischen Glaubens. „Unsere religiösen Wurzeln sind unterschiedlich, doch jede Religion gibt uns Halt und Rückbindung an unseren Schöpfer“  - das Friedensgebet wurde auf deutsch und arabisch vorgetragen. Es gab noch mehr Gemeinsamkeiten zu entdecken, nämlich dass Kindern aller Nationen das Stillsitzen und Ruhigsein während der Andacht schwerfällt – schließlich gab es nicht nur eine tolle Hüpfburg in Form eines Rettungswagens, sondern auch die Super-Bobbycars mit Blaulicht, mit denen man Rennen fahren konnte, und Mal- und Bastelstationen….

Ein riesiges Bufett mit internationalen Spezialitäten hatten die Helfer zusammengetragen – viele Geflohene hatten Gerichte aus ihrer Heimat mitgebracht. Und obwohl man es sich angesichts der Menge an Speisen gar nicht vorstellen konnte, wurde alles bis auf den letzten Krümel verputzt - „genau so soll es ja auch sein“, lachte Michael Quendler, der zusammen mit Janka Eckhardt die Veranstaltung federführend organisierte.

Als indirekte Antwort auf die Demo des rechten „Freundeskreises Niedersachsen/Thüringen“ war die Idee des Tags der Nationen entstanden – und die alten und neuen Lauterberger zeigten Flagge und feierten friedlich und fröhlich mit. Mehr Spaß als eine Gegendemo machte das allemal – und brachte die Menschen zusammen.

b_300_0_16777215_00_images_stories_dateien_tagdernationen5.jpg


.................................................................................................................................................

Bild der Woche