Dienstag, 17. Oktober 2017

Beiträge


Geschrieben von ski am 20. September 2017
Aktuell

Geldsegen: 6.000 Euro aus dem Ehrenamtsfonds der HarzEnergie verteilt

2.500 Euro für den Traumspielplatz, und jeweils 500 Euro für sieben weitere Projekte

Acht Vereine konnten Geld aus dem Ehrenamtsfonds entgegennehmen
Acht Vereine konnten Geld aus dem Ehrenamtsfonds entgegennehmen
Der Kinderschutzbund sammelt Spenden für den Traumspielplatz
Der Kinderschutzbund sammelt Spenden für den Traumspielplatz

Eine Premiere war es, die am Dienstag, den 19.09.2017 stattfand: Zum ersten Mal wurde der Ehrenamtsfonds der HarzEnergie für Bad Lauterberg ausgeschüttet. Insgesamt 6.000 Euro gingen dabei an acht Vereine. Dieser Geldsegen kommt von der HarzEnergie, die für ihr gesamtes Versorgungsgebiet mit ca. 130 Orten den Ehrenamtsfonds mit 135.000 Euro ausstattet – für zunächst drei Jahre.

„Dabei gibt es einige Besonderheiten“, erklärte Frank Uhlenhaut, Kommunalmanager der HarzEnergie: „Das Geld kriegt nicht der schnellste, sondern es wird den einzelnen Orten zugeordnet. Gefördert wird das Ehrenamt und regionale Projekte, und wer das Geld genau erhält, entscheidet nicht die HarzEnergie, sondern ein Gremium vor Ort“.
In Bad Lauterberg entschied der Verwaltungsausschuss darüber, wie die insgesamt 6.000 Euro für die Stadt und die Ortsteile an die Antragsteller vergeben wurden.

„Nach eher schleppendem Start sprudelten die Anträge plötzlich nur so herein“, sagte Bürgermeister Dr. Thomas Gans: „Daher hat der Verwaltungsausschuss auch bereits über die ganzen Mittel für dieses Jahr entschieden.“  Die gesamten Projekte, die aus dem Ehrenamtsfonds der HarzEnergie gefördert werden, werden übrigens in Wort und Bild in einem „Buntbuch“ zusammengefasst: „Als Dokumentation des Ehrenamts“, wie Uhlenhaut erklärte. „Materielle Dinge machen unsere Gesellschaft nicht lebenswert, sondern die sozialen Kontakte. Und die finden in den Vereinen statt“. Er warb nochmals speziell für den Sonderpreis Ehrenamt, der mit 3.000 Euro dotiert ist und für den sich Vereine bewerben können, die beispielhaft die Fortentwicklung des Ehrenamts betreiben, also beispielsweise besondere Anreize dafür bieten, sich ehrenamtlich zu engagieren.
Bürgermeister Dr. Thomas Gans beglückwünschte die Preisträger und ermutigte alle Vereine, die in diesem Jahr nicht mehr berücksichtigt werden konnten, im nächsten Jahr erneut einen Antrag zu stellen.

Die geförderten Projekte im Einzelnen:

Die größte Summe geht an den Kinderschutzbund Bad Lauterberg e.V. für die Anschaffung vom Spielgeräten für den Traumspielplatz, nämlich 2.500 Euro.

Jeweils 500 Euro erhalten dier MTV Lauterberg e.V. für das Projekt Sportangebote für Grundschüler, der Verein Badespaß Barbis e.V. für den Ausbau rund um die offene Badestelle Barbis, der Fanfarenzug des Schützenvereins Barbis für die Anschaffung von Musikinstrumenten, der Spielmannszug Bartolfelde für die Anschaffung von Musikinstrumenten und Regenjacken, der Schützenverein Osterhagen e.V. und der Schützenverein Barbis e.V., die beide die Anschaffung eines Lichtpunktgewehrs vorhaben, sowie der Harzklub-Zweigverein Barbis für die Ausbesserung und Instandhaltung des Wanderwegenetzes.


.................................................................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Blaulicht

Bild der Woche