Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 24. September 2018

Beiträge


Geschrieben von Gordy/PM am 30. Juni 2015
Vereine und Verbände

Das "Gute" kam auf zwei Rädern

Verein "Human-Biker-Day e.V." übergab Spendengelder

9592 Euro an Childrens Care Bad Lauterberg (Foto Verein)
9592 Euro an Childrens Care Bad Lauterberg (Foto Verein)
9592 Euro an das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz (Foto Verein)
9592 Euro an das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz (Foto Verein)

Es machten sich am vergangenen Sonntag (28.6.15) achtzehn Mitglieder und Gäste vom Human-Biker-Day e.V. (HBD) mit zehn Motorrädern, davon drei aus Kefferhausen, auf den Weg, um das sensationelle Spendenergebnis von 19.184 Euro zu gleichen Teilen an Childrens Care Bad Lauterberg und an das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach Dietharz zu verteilen.
Wie zu erfahren war, wird Childrens Care mit der Spende (9.592 Euro) eine Delphin-Therapie in Antalya für ein Bad Lauterberger Kind ermöglichen.
Für das Kinderhospiz ist die Spende (9.592 Euro) ein wichtiger Baustein für den Fortbestand und die Weiterentwicklung. Man bedenke, so erklärte es Hospiz-Kommunikationsmitarbeiter Emanuel Cron, diese tolle Einrichtung benötige als selbständiger Verein ohne weitere Trägerschaft mindestens 820.000 Euro Spenden, nur um das Haus überhaupt öffnen zu können. Vorstand, sowie acht Ärzte und auch zahlreiche weitere Pfleger würden ehrenamtlich arbeiten. Feste Mitarbeiter - zum Teil in Teilzeit - gäbe es nur 27.
Momentan würde ein Konzept für einen Streichelzoo in Zusammenarbeit mit der JVA Tonna und dem Zoopark Erfurt entwickelt. Das Gehege sollen die Häftlinge der JVA bauen, denn so würden sich die Kosten dafür in einem überschaubaren Rahmen bewegen. Der Streichelzoo und die damit verbundene Tiertherapie sei ein wesentlicher Aspekt in der Arbeit mit Kindern, denn sie wirke entkrampfend und die Kinder öffnen sich schneller. Als Begegnungsstätte für die Familien im Umland soll er helfen, die teils noch bestehenden Barrieren zwischen dem Hospiz und den dortigen Kindern und den anderen Familien zu überwinden. Bis für diese Pläne jedoch alle Finanzierungen gesichert seien, würde es wohl noch eine ganze Weile dauern.
Eines ist jedoch sicher: Der HBD wird auch weiterhin alle Bikes und alle sonstigen Räder rollen lassen, um zu helfen, so gut es nur geht. Dass bei den bisherigen drei HBD-Veranstaltungen ein Spendenerlös von insgesamt 36.029 Euro zusammen kam, unterstreicht dieses Ansinnen noch einmal ganz dick.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche