Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 27. Februar 2020
Login



Geschrieben von Klaus-Dieter Jahn (TC Bad Lauterberg) am 10. August 2015
Sport

Tolles Finale bei brütender Hitze

Hartmut Reinbender hat sich bei Clubmeisterschaft des TC Bad Lauterberg durchgesetzt – Timo Fröhlich und Peter Lehnen Sieger im Doppel

Packendes und schweißtreibendes Finale: Timo Fröhlich (links) und der Sieger Hartmut Reinbender nach dem Match.
Packendes und schweißtreibendes Finale: Timo Fröhlich (links) und der Sieger Hartmut Reinbender nach dem Match.
Der Sieger 2015 im Einzel Hartmut Reinbender in Aktion.
Der Sieger 2015 im Einzel Hartmut Reinbender in Aktion.
Vorrundenspiel im Doppel (von links): Die späteren Clubmeister 2015 Peter Lehnen und Timo Fröhlich gegen Jürgen Breitenstein und Klaus-Dieter Jahn.
Vorrundenspiel im Doppel (von links): Die späteren Clubmeister 2015 Peter Lehnen und Timo Fröhlich gegen Jürgen Breitenstein und Klaus-Dieter Jahn.
Tennis zu viert (von links): Karl-Heinz Ziegenbein und Gerrit Hesselink unterlagen den ungeschlagenen 2. im Doppel Arndt Stollberg und Martin Kanthak.
Tennis zu viert (von links): Karl-Heinz Ziegenbein und Gerrit Hesselink unterlagen den ungeschlagenen 2. im Doppel Arndt Stollberg und Martin Kanthak.
Bei der Siegerehrung (von links): Ernst Kettler (3. Doppel), Hartmut Reinbender (1. Einzel), Michael Wald (3. Doppel), Timo Fröhlich (2. Einzel), Harald Fieker (Sportwart) und Gero Fröhlich (1. Vorsitzender).
Bei der Siegerehrung (von links): Ernst Kettler (3. Doppel), Hartmut Reinbender (1. Einzel), Michael Wald (3. Doppel), Timo Fröhlich (2. Einzel), Harald Fieker (Sportwart) und Gero Fröhlich (1. Vorsitzender).
Auch die Zuschauer haben Schatten gesucht.
Auch die Zuschauer haben Schatten gesucht.

Ein tolles Einzel-Finale bei brütender Hitze hat es am Sonntag (09.08.2015) im Kampf um die Clubmeisterschaft des Tennisclubs Bad Lauterberg gegeben. Seit 14 Tagen war es bei den Aktiven des TC Bad Lauterberg um den Titel des Clubmeisters geg angen. Über die Vorrunde hatten sich Timo Fröhlich und Hartmut Reinbender für die Zwischenrunde qualifiziert. Hier trafen sie auf die Sieger der Gruppe 2 Otto Matzenauer und Peter Lehnen, die sie auf dem Weg ins Finale jeweils klar besiegen konnten. So gab es am Sonntag ein erneutes Aufeinandertreffen der beiden Akteure Fröhlich und Reinbender.

 

Trotz Hitze: Dritter Satz statt Matchtiebreak

Bei über 40 Grad boten die beiden Aktiven sehenswerten Tennissport, der unter dem Beifall von knapp 60 Zuschauern nach zweieinhalb Stunden mit dem ersten Matchball für Hartmut Reinbender zur Entscheidung führte. Vorausgegangen war ein harter „Fight“, der lange Zeit offen ließ, wer am Ende die stärkere Physis haben sollte. Trotz der Hitze hatten sich beide Akteure auf einen 3. Satz anstatt des ausgeschriebenen Matchtiebreaks geeinigt und so kamen die vielen Zuschauer beim spannenden Kampf über 6:4, 2:6 und 6:3 für den Sieger voll auf ihre Kosten. Platz 3 belegte Peter Lehnen, der durch den Verzicht von Otto Matzenauer kampflos auf dem Treppchen landete.

 

Heterogene Doppel fördern sportliche Harmonie

Die Zusammenstellung der Vereins-Doppelmeisterschaft war etwas heterogen, führte aber dennoch zu sportlich überraschenden Ergebnissen. Sportwart Harald Fieker und Spielplangestalter Dieter Gattermann hatten alle Alters- und Leistungsklassen in einen Topf geworfen und damit einen positiven Reiz ausgelöst: Ziel war es, eine sportliche Harmonie aller Altersklassen im Club zu fördern – und das ist bestens gelungen.

Durch Urlaub und Verletzung musste auf die Endrunde allerdings verzichtet werden. Bis dahin waren Arndt Stollberg und Matin Kanthak ungeschlagen, wurden durch ihren Verzicht jedoch auf Platz 2 gesetzt. Damit durften Timo Fröhlich und Peter Lehnen den Siegerpokal 2015 der Doppel-Clubmeisterschaft in Empfang nehmen. Den 3. Platz belegten Ernst Kettler und der 2.Vorsitzende des Clubs Michael Wald.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche