Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 25. April 2019
Login



Geschrieben von MTV-Faustballabteilung am 30. Oktober 2016
Sport

Dritter Sieg in Folge: Thiede sichert sich Pokal endgültig

53. Hallenfaustball-Turnier des MTV Lauterberg: TH 52 Hannover und FC Viktoria Thiede kämpfen sich nach vorn

Die traditionelle Siegerehrung.
Die traditionelle Siegerehrung.
Die Truppe des MTV Lauterberg.
Die Truppe des MTV Lauterberg.
Fast sieben Stunden Faustball hat es in der KGS-Sporthalle gegeben.
Fast sieben Stunden Faustball hat es in der KGS-Sporthalle gegeben.
Sportfreunde und Zuschauer füllten die Tribüne.
Sportfreunde und Zuschauer füllten die Tribüne.

Bei der 53. Auflage des Hallenfaustball-Turniers des MTV Lauterberg haben am Samstag (29.10.2016) der TH 52 Hannover und der FC Viktoria Thiede die Pokale geholt. In der KGS-Sporthalle hatten fünf Mannschaften in der Männer-Klasse (Bezirk) sowie vier Mannschaften in der Altersklasse M 50 um den Kneipp-Pokal der Stadt Bad Lauterberg gekämpft. Knapp sieben Stunden lang wurde hochklassiger Faustballsport geboten, der die Zuschauer auf der gut gefüllten Tribüne begeisterte.

 

Altersklasse M 50

Die Männer-50-Mannschaft des MTV startete perfekt mit einem unerwarteten Sieg gegen die Faustballfreunde des BT Berlin in das Turnier. Aber gegen Gliesmarode und gegen den souveränen Turniersieger TH 52 Hannover konnten die Oldies trotz guten Spiels letztendlich nichts ausrichten, so dass am Ende der 3. Platz heraussprang.

Abschlusstabelle  M 50

1. TH 52 Hannover         6:0 Punkte
2. SCE Gliesmarode         4:2 Punkte
3. MTV Lauterberg           2:4 Punkte
4. BT Berlin                     0:6 Punkte

 

Männer-Klasse

Die 1. Mannschaft des MTV erwischte keinen guten Tag und verlor alle vier Turnierspiele. Gegen den Pokalverteidiger und späteren Sieger aus Thiede sah man am Besten aus und verlor nur mit einem Ball. Die Routiniers aus Thiede gewannen alle Spiele denkbar knapp und sicherten sich durch den dritten Turniertriumph in Folge endgültig den (jetzt nicht mehr wandernden) Kneipp-Pokal der Stadt Bad Lauterberg. Für die Lauterberger war es trotz der Niederlagen wichtig, Erfahrungen zu sammeln, da vier Flüchtlinge in die Mannschaft integriert worden waren, die erst in Laufe des Jahres mit dem Faustballsport begonnen haben.

Abschlusstabelle  Männerklasse

1. FC Viktoria Thiede       8:0 Punkte
2. TSV Schwiegershausen 6:2 Punkte
3. Vienenburg/Salzgitter   4:4 Punkte
4. SCE Gliesmarode          2:6 Punkte
5. MTV Lauterberg            0:8 Punkte

 

Die anschließende Siegerehrung nahmen der MTV-Abteilungsleiter Wolfgang Tölle und der Vorsitzende des MTV Steffen Müller gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Thomas Gans vor. Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten neben der Siegerurkunde auch Sachpreise, so dass niemand leer ausging. Nach dem gemütlichen Beisammensein der Faustballfamilie in der Sporthalle endete der Tag bei einem gemeinsamen Abendessen mit den Berliner Faustballfreunden in einem Gasthaus.

Die MTV-Faustballabteilung dankte vor allem den fleißigen Frauen, „die ein tolles Buffet für die Mannschaften gezaubert und die Bewirtung übernommen haben“, sowie Uli Helmboldt, der die Regie während des gesamten Turniers inne hatte. Außerdem bedankte sie sich bei der Klinik Dr. Muschinsky: Sie hatte durch eine Spende die Anschaffung neuer Trikots ermöglicht, die nun beim Hallenfaustball-Turnier „Premiere“ hatten.

 

Für den MTV spielten:
Wolfgang Tölle, Reiner Fricke, Werner Seibt, Jürgen Schirmer, Janka Eckhardt, Erik Newe, Alexander Grégász, Jörg Eckhardt, Kawa Hage, Farhan Ibrahim, Azad Baker, Nerchervan Ghazie Keret.

 

Neue SpielerInnen willkommen

Die Faustballer würden sich für die Zukunft auch über neue sportbegeisterte Mitspieler freuen. Die Sportart könne vom Jugend- bis ins Seniorenalter gespielt werden, werben sie. Auch Frauen sind herzlich willkommen, es gebe immer mehr gemischte Mannschaften. So sind zum Beispiel im MTV zurzeit zwei Frauen feste Mitspielerinnen.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche