Freitag, 20. April 2018

Beiträge

Geschrieben von Gordy am 17. April 2018
Gedichte von Brigitta Weiss

Frühlingssonett

Foto: Gordy
Foto: Gordy


Frühlingssonett

Es zieht herauf in glanzvoll-großer Pracht,
küsst starre Welt aus dem Dornröschenschlaf,
die Sonne nach der langen Winternacht;
Natur wird wach, wo Zauberkuss sie traf.

Wir schälen uns aus dickem Manteltuch,
trinken berauscht die parfümierte Luft,
schreiben neu Verse in ein altes Buch,
wo alles reimt auf Grün und Frühlingsduft.

Ein neuer Anfang schenkt uns neue Kraft;
nach schwerer Stiefel Winterwanderschaft
leichtfüßig Erde in Erwartung bebt.

Sorgfältig kleiden Bäume sich neu ein,
als wollten alle weiße Bräute sein,
in feierliche Anmut eingewebt.

Brigitta Weiss
.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche