Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 14. Dezember 2018
Login



Geschrieben von ski am 09. Juli 2018
Aktuell

Der erste Spatenstich für den Traumspielplatz

Die Vorbereitungsarbeiten im Kurpark können beginnen, die Geräte gehen in Produktion

Per Handarbeit....
Per Handarbeit....
....und mit dem Minibagger: jetzt geht es los mit dem Traumspielplatz
....und mit dem Minibagger: jetzt geht es los mit dem Traumspielplatz
Denise Horn, Claudia Grégász, Kenny Raab (Fa. Kompan), Saskia Dittrich-Cziesla, Bürgermeister Dr. Thomas Gans, Janka Eckhardt, stv. Bürgermeister Erik Cziesla, die Mitarbeiter des städt. Bauhofs und Gleichstellungsbeauftragte Inge Holzigel
Denise Horn, Claudia Grégász, Kenny Raab (Fa. Kompan), Saskia Dittrich-Cziesla, Bürgermeister Dr. Thomas Gans, Janka Eckhardt, stv. Bürgermeister Erik Cziesla, die Mitarbeiter des städt. Bauhofs und Gleichstellungsbeauftragte Inge Holzigel

Nach unermüdlichem Spendensammeln, vielen originellen Aktionen und zuletzt einigen nervenaufreibenden Wochen, als das gesamte Projekt von Teilen des Stadtrats in Frage gestellt worden war, war es am Montag (09.07.2018) endlich so weit. Die Aktiven des Bad Lauterberger Kinderschutzbunds konnten endlich zum Werkzeug greifen und loslegen: der symbolische erste Spatenstich für den Traumspielplatz im Kurpark!

Ein ganz besonderer Moment, nicht nur für die Vorsitzende Janka Eckhardt. Sie setzte sich selbst in den Minibagger des Bauhofs und hantierte gekonnt mit dem Gerät, das in den nächsten Wochen noch viel zum Einsatz kommen wird. Denn nun geht es ans Auskoffern und Vorbereiten des Geländes westlich des Tennisplatzes, wo im Schatten der ehrwürdigen Bäume der künftige Kindertraum entstehen wird. Alles natürlich in enger Absprache mit der Herstellerfirma, die gerade noch die letzten Details in die Pläne einzeichnen muss. Der Eröffnungstermin am 22. September 2018 zum Weltkindertag steht ja bereits fest – eine ganz schön sportliche Aufgabe für die Firma Kompan, wie Gebietsleiter Kenny Raab sagt. Dafür verspricht er: „Das wird auf jeden Fall etwas ganz Besonderes.“ Zum allerersten Mal überhaupt hat der internationale Spielplatzgerätehersteller den Wettbewerb veranstaltet, bei dem der Kinderschutzbund den ersten Preis gewonnen hat: „Und dann gleich ein so großes Projekt“.

Nachdem nun alle formalen Hindernisse genommen sind, kann die Produktion der Geräte beginnen. Der geplante Spielplatz wird alle Altersgruppen ansprechen – von Kleinkindern bis Teenies. Und die Spielgeräte können auch von Erwachsenen benutzt werden – einschließlich der Seilbahn.

„Damit wir den Spielplatz ganz genau so schön und komplett haben, wie wir uns das wünschen, auch mit Bänken drumherum, fehlen uns jetzt noch rund 2.000 Euro“, sagt Janka Eckhardt. Der Kinderschutzbund hofft, diese noch durch weitere Spenden in letzter Minute aufbringen zu können.

Das Spendenkonto des Kinderschutzbundes für den Traumspielplatz lautet:

IBAN: DE21 2635 1015 0215 1953 06 BIC: NOLADE21HZB

Verwendungszweck: Lauterberger Traumspielplatz

 


.................................................................................................................................................


Stellenmarkt

Bild der Woche