Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 26. Juni 2019
Login



Geschrieben von Christian Dolle am 24. März 2019
Aktuell

Glamour und Tiefgang – das passt durchaus zusammen

Wieder ein abwechslungsreiches Programm beim Showtalk in Bad Lauterberg

Abwechslungsreiches Format im familiären Rahmen: Die Teilnehmer des ersten Bad Lauterberger Showtalks im Jahr 2019.
Abwechslungsreiches Format im familiären Rahmen: Die Teilnehmer des ersten Bad Lauterberger Showtalks im Jahr 2019.
Energie für vier: Eva Jacob von den legendären Jacob Sisters.
Energie für vier: Eva Jacob von den legendären Jacob Sisters.
Hat ihren Beruf immer ernst genommen: Dagmar Frederic.
Hat ihren Beruf immer ernst genommen: Dagmar Frederic.
Abschied: Rolf Schaper (links) bedankte sich bei der in den Ruhestand gehenden Christina Alberti-Mikhael von der Deutschen Angestellten-Akademie für ihre Unterstützung von „Children of Paradise“.
Abschied: Rolf Schaper (links) bedankte sich bei der in den Ruhestand gehenden Christina Alberti-Mikhael von der Deutschen Angestellten-Akademie für ihre Unterstützung von „Children of Paradise“.
Bekannt aus „The Voice of Germany“: Darius Zander überzeugte mit seiner Stimme.
Bekannt aus „The Voice of Germany“: Darius Zander überzeugte mit seiner Stimme.
Neue Perspektiven: Moderator André Holst (rechts) im Gespräch mit Deutschlands jüngstem Opa Gianni Jovanovic.
Neue Perspektiven: Moderator André Holst (rechts) im Gespräch mit Deutschlands jüngstem Opa Gianni Jovanovic.
Malerin Christina Gunkel brachte Kunst für das geplante „Haus mit Herz“ in Barbis mit.
Malerin Christina Gunkel brachte Kunst für das geplante „Haus mit Herz“ in Barbis mit.
Lässt mit ihrer Mode den Hauch der großen weiten Welt durch den Südharz wehen: Sandra Jürgens-Schrader alias Lucardis Feist.
Lässt mit ihrer Mode den Hauch der großen weiten Welt durch den Südharz wehen: Sandra Jürgens-Schrader alias Lucardis Feist.

Nur eine der ursprünglich vier Jacob Sisters war am Donnerstag (21.03.2019) beim Showtalk in Bad Lauterberg. Doch selbst Eva Jacob allein hat immer noch eine Energie für vier – und mit der steckte sie das Publikum nachhaltig an. Vor allem aber wurde den Zuschauern im Mühl Vital Resort bewusst: Sie ist wirklich so, wie man sie und ihre Schwestern mit den obligatorischen Pudeln aus dem Fernsehen kennt.

Genau das ist es vermutlich auch, was den Talk mit Moderator André Holst ausmacht. In diesem Format zeigen sich mehr oder weniger bekannte Stars sehr offen, ehrlich und privat, weil der fast noch als familiär zu bezeichnende Rahmen dazu einlädt, der Gastgeber die richtigen Fragen zwischen Unterhaltung und Lebenslehren stellt und der Hintergrund nun einmal ein karitativer ist, der der Show die nötige Bedeutung verleiht.

So sprach Eva Jacob dann auch über ihre Schwestern, von denen außer ihr nur noch eine lebt, diese sich aber aus der Öffentlichkeit erst einmal zurückgezogen hat, um das Aufwachsen ihrer Enkelkinder nicht zu verpassen.

 

Viel Gutes bewirken

Ebenso sprach auch Dagmar Frederic über das Showgeschäft und vieles, was sie über die Jahre als Sängerin, Tänzerin und Moderatorin miterlebte, immer Seite an Seite mit den ganz großen Stars. „Ich bin jetzt 54 Jahre auf der Bühne“, sagte sie, wobei sie den Beruf immer ernst genommen habe, da sich auch viel Gutes bewirken lasse und sie so viele soziale Projekte unterstützen konnte.

Eines davon ist eben auch der Showtalk beziehungsweise die Organisation „Children of Paradise“, für die Rolf Schaper über viele Projekte sprach, die dank der Spendengelder verwirklicht werden können. Sein besonderer Dank galt an diesem Abend Christina Alberti-Mikhael von der Deutschen Angestellten-Akademie, die über lange Zeit half, viele junge Menschen in Arbeit zu bringen, und somit immer einen großen Teil zu dem beitrug, was Schaper mit „Children of Paradise“ erreichen wollte. Jetzt geht sie in den Ruhestand und wurde daher noch einmal von Schaper für ihr Engagement geehrt.

 

Tolle Musik, weltgewandte Kunst und spannende Gespräche

Ansonsten war das Programm aber voller Musik, wie beispielsweise von Darius Zander, der als Sänger durch die Fernsehshow „The Voice of Germany“ bekannt wurde und mit einer Kostprobe seiner tollen Stimme überzeugte. Zudem gab es spannende Gespräche, wie mit Gianni Jovanovic, Deutschlands jüngstem Großvater, der erzählte, wie er mit 14 Jahren verheiratet wurde und mit 32 dann bereits Großvater. Weiterhin sprach er über seine Jugenderfahrungen als Roma in einem Deutschland, das längst nicht so tolerant ist, wie es sich einredet.

Um Kunst ging es mit Christina Gunkel, die nicht nur einige ihrer Bilder im Hotel Mühl ausgestellt hat, sondern André Holst auch ein Bild für das Haus mit Herz in Barbis überreichte und dieses Projekt damit unterstützen will. Und noch mehr Kunst gab es ganz zu Beginn, diesmal solche, die sich am Körper tragen lässt, nämlich die Mode von Lucardis Feist. Ein ganz eigener Stil, den so vermutlich niemand im Südharz verorten würde. Doch die Designerin, die selbst Johnny Depp schon einkleidete, fühlt sich der Region nun einmal verbunden und macht damit durchaus deutlich, dass eben auch durch Bad Lauterberg manchmal ein Hauch der großen weiten Welt weht. Wenn alles gut läuft, dann vielleicht beim nächsten Showtalk umso mehr, wenn es ihr nämlich gelingt, André Holst den passenden Gehrock zu kreieren.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche