Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 18. August 2019
Login



Geschrieben von Lasse Janssen am 06. Mai 2019
Aktuell

Lasses Tag an der KGS

Aus Sicht der Zielgruppe: Ein Viertklässler berichtet vom Tag der offenen Tür in der KGS Bad Lauterberg

Der Tag der offenen Tür in der KGS Bad Lauterberg brachte Spaß mit mathematischen Knobeleien – und vielleicht auch tiefergehenden Erkenntnisgewinn, zum Beispiel die Schulwahl betreffend.
Der Tag der offenen Tür in der KGS Bad Lauterberg brachte Spaß mit mathematischen Knobeleien – und vielleicht auch tiefergehenden Erkenntnisgewinn, zum Beispiel die Schulwahl betreffend.
Begrüßung: Die Schülerband legte vor, danach heizte die Lehrerband ein.
Begrüßung: Die Schülerband legte vor, danach heizte die Lehrerband ein.
Geschichtliches Ereignis: Einmal mit dem Katapult auf die Schulwand schießen.
Geschichtliches Ereignis: Einmal mit dem Katapult auf die Schulwand schießen.
Trampolinspringen bis zum Gehtnichtmehr.
Trampolinspringen bis zum Gehtnichtmehr.
Volle Konzentration im Werkraum...
Volle Konzentration im Werkraum...
...und beim Programmieren am Computer.
...und beim Programmieren am Computer.
Die KGS hat ja sogar eine Küche.
Die KGS hat ja sogar eine Küche.
In der Turnhalle war ein lustiger Hindernisparcours aufgebaut.
In der Turnhalle war ein lustiger Hindernisparcours aufgebaut.

Liebe Leser und Leserinnen,

mein Name ist Lasse Janssen, ich bin der Sohn von dem Journalisten Boris Janssen und ich bin am dritten Mai zehn Jahre alt geworden. Außerdem bin ich in der vierten Klasse und werde bald eine andere Schule besuchen müssen. Also bin ich – natürlich mit meinem Vater, der hat nämlich die Bilder gemacht – zum Tag der offenen Tür der KGS Bad Lauterberg (27.04.2019) gefahren.

Wir wurden gleich von Schülern der KGS mit Flyern begrüßt. Anschließend gingen wir in die Mischung aus Pausenhalle und Aula und wurden auch dort begrüßt mit Musik der Lehrer- und der Schülerband. Danach stellten sich ein paar Lehrer und andere Mitglieder des KGS-Teams vor. Und dann ging es los!

Es gab leckere Snacks und man durfte zwischen Führung und Rallye wählen, und weil man bei der Rallye was gewinnen konnte, hat natürlich jeder die Rallye gewählt. Ich auch. Bei der Rallye musste man acht Fächer ausprobieren. Das habe ich in den zweieinhalb Stunden auch gerade so geschafft.

Erst war ich beim Werken, dort habe ich mit der Laubsäge gearbeitet und meinem Vater wurde gesagt, dass er auch dürfte, also hat er ein Stück Metall genommen und hat meinen Namen reingestanzt. Anschließend war ich beim Mathematikunterricht. Dort sollte ich mit einer Tafelwaage und durch Experimentieren mit dem Gleichgewicht schätzen, wie viel ein Päckchen wiegt. Danach war ich beim Kochen, dort konnte man Gemüse kleinschnippeln, an einem Quiz rätseln, Servietten falten und Zucker abwiegen. Bei der Trampolin-AG durfte man auf dem Trampolin springen bis zum Gehtnichtmehr, zudem wurden uns Schülern der 4. Klassen auch noch verschiedene Sprünge gezeigt, die wir natürlich nachmachen durften. Bei Geschichte durfte man mit der Nachbildung eines Katapultes und einem Tennisball auf die Wand des Schulhauptgebäudes schießen. Beim Fahrradfahren war ein Parcours aufgebaut, den wir – natürlich mit Fahrrädern – bezwingen durften. Bei Computer sollten wir etwas mit dem Programm Scratch programmieren. In der Turnhalle vom Nebengebäude war aus allerhand Turngeräten ein Parcours aufgebaut.

Das alles habe ich gemacht (und es gab noch viel mehr) und ich habe beschlossen: Nach dem Schulabschluss der Grundschule am Hausberg werde ich auf die Kooperative Gesamtschule Bad Lauterberg gehen.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche