.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 07. Dezember 2021
Login



Geschrieben von ski am 30. Juni 2019
Aktuell

Das geile Leben an der KGS

Fünf Abschlussklassen wurden von der KGS Bad Lauterberg verabschiedet

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f10545_schulabgnger_2019c.jpg
Schulleiter Rainer Jakobi...
Schulleiter Rainer Jakobi...
....und die SchulabgängerInnen blickten auf das Schulleben zurück.
....und die SchulabgängerInnen blickten auf das Schulleben zurück.
9H
9H
10H
10H
10R1
10R1
10R2
10R2
10R3
10R3

"Ich wünsch dir noch ein geiles Leben", mit diesem Lied stimmte die KGS-Schulband "Almost Silent" die Gäste auf die Feier ein. Jedoch: "Die geile Zeit ist jetzt vorbei", befand Rektor Rainer Jakobi. "Ich habe sie auch diesmal wieder alle gehabt: die Zuspätkommer, die Womanizer, die Coolen..." erklärte der Schulleiter vor vollbesetzter Aula bei der Entlassfeier der Schulabgänger 2019. Bei insgesamt fünf Abschlussklassen wurde es schon gewaltig eng  - schließlich wollen Eltern, Verwandte, Freunde und Geschwister die Feierstunde zum letzten Schultag miterleben. "Auch Sie haben es jetzt geschafft", wandte sich Jakobi an die Eltern und dankte ihnen: "Ohne Ihr Engagement und Ihre Unterstützung säßen die jungen Leute jetzt nicht hier". Ähnlich äußerste sich Bürgermeister Dr. Thomas Gans in seinem Grußwort, der ebenfalls den Eltern zum neuen Lebensabschnitt gratulierte: "Sie haben jetzt kein Schulkind mehr". Und angesichts des vollen Hauses scherzte er: "Rainer Jakobi und ich müssen doch noch mal zum Landkreis gehen und um einen Anbau bitten, damit wir bei der Entlassfeier alle reinpassen."
Jakobi selbst gab natürlich den Abgängern noch einige mahnende Worte auf den Weg. Weitere Ratschläge erhielten sie in der Abschlussrede des Lehrerkollegiums, die von Frau Metz und Frau Schneider gehalten wurde: "Das Glas ist immer halbvoll. Das ist eine Metapher, aber das habt ihr ja aus der Gedichtinterpretation sofort erkannt....". Aber auch sie mahnten: "Die Schonzeit Schule ist ab sofort vorbei".

Gerüstet sind die Schulabgängerinnen und Schulabgänger des Jahrgangs 2019 jedoch auf vielfältige Weise, haben sie doch viel gelernt, viel Spaß zusammen gehabt und auch einige Konflikte überstanden, wie die Schüler in ihrer Abschlussrede erklärten. Dafür dankten sie ihren Klassenlehrern, und das war nicht nur für die Lehrkräfte ein emotionaler Moment. Denn zusammen hat man so viel Zeit verbracht, gelernt, Klassenfahrten unternommen und ist zusammengewachsen. Auch wenn die Hausaufgaben oft ein Problem waren, wie die Schüler selbstkritisch anmerkten. Und was die Pünktlichkeit betrifft, haben sie zumindest gelernt, dass auf Einzelschicksale keine Rücksicht genommen wird...

Der Schulelternratsvorsitzende Jörg Köhler gab den AbsolventInnen zum Abschied ein leicht abgewandeltes Zitat von Henry Ford mit: "Wer aufhört, zu lernen, um Energie zu sparen, kann ebensogut seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen."  Zumindest das Lernen an der KGS ist für den Abschlussjahrgang 2019 nun vorbei, und das Überreichen der Zeugnisse auf der Bühne sorgte dafür, dass viele Besucher ein Tränchen verdrücken mussten. Umrahmt wurde die Feierstunde außerdem vom SChulchor und einer Tanzperformance.

Der Bürgermeister konnte die Preise der Stadt Bad Lauterberg für die besten Zeugnisse des Jahrgangs an Robin Liebig und Maxine Lauenstein überreichen sowie Madina Wojtkowiak für besonderes soziales Engagement auszeichnen.
Die KGS-Ehrenpreise erhielten Josefine Stürmer, Till Böttcher, Annalena Kuhfittich, Moritz Langer und Annalena Bierwirth.

Danach ging es hinaus für das traditionelle Abschlussfoto auf der KGS-Showtreppe, bevor ein Sektempfang in den jeweiligen Klassenräumen stattfand. Ein KGS-typischer Moment dabei: die Klasse 5H hatte extra auf ihren schulfreien Tag verzichtet, weil sie ihre Patenklasse 9H so ins Herz geschlossen haben und sie persönlich bewirten und verabschieden wollten.

Doch bevor sich die Wege in alle Winde zerstreuen, wurde am Abend noch einmal zusammen der Abschlussball im Kurhaus gefeiert. Und vielleicht endet es ja auch gar nicht nach der Schule, das geile Leben, sondern fängt erst richtig an.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche