Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 17. August 2019
Login



Geschrieben von ski am 11. August 2019
Aktuell

Ganz großer Bahnhof für die Zugtaufe

Die Feier zum 150-jährigen Jubiläum der Südharzstrecke fand großen Anklang

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f10768_zugtaufe_13.jpg
Wilfried Henkel aus Barbis hatte die Idee - und taufte gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Thomas Gans den Zug auf den Namen Bad Lauterberg im Harz
Wilfried Henkel aus Barbis hatte die Idee - und taufte gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Thomas Gans den Zug auf den Namen Bad Lauterberg im Harz
Auch eine echte Schau: der historische Schienenbus...
Auch eine echte Schau:  der historische Schienenbus...
...mit dem Sonderfahrten angeboten wurden.
...mit dem Sonderfahrten angeboten wurden.
Diakon Preß und Pastor Schmidt hielten eine ökumenische Andacht bei der Tauffahrt
Diakon Preß und Pastor Schmidt hielten eine ökumenische Andacht bei der Tauffahrt
So sieht es übrigens vom Führerstand aus, wenn man nach Barbis einfährt
So sieht es übrigens vom Führerstand aus, wenn man nach Barbis einfährt
Streckenjubiläum und Zugtaufe zogen viele Besucher an
Streckenjubiläum und Zugtaufe zogen viele Besucher an
So sieht der frischgetaufte - wenn auch nicht gerade neue - Zug namens Bad Lauterberg im Harz aus
So sieht der frischgetaufte - wenn auch nicht gerade neue - Zug namens Bad Lauterberg im Harz aus

Es fährt ein Zug nach irgendwo....und der trägt ab sofort den Namen "Bad Lauterberg im Harz".  Denn anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Südharzstrecke Northeim-Nordhausen wurde ein Regionalzug so getauft. Unter großem Zuschauerinteresse - es waren sehr viele Lauterberger an den Herzberger Bahnhof gekommen, um dabei zu sein - erhielt der Täufling seine Sektdusche aus den Händen von Wilfried Henkel. Denn dieser, so erklärte Bürgermeister Dr. Thomas Gans beim Taufakt, hatte überhaupt erst den Anstoß dazu gegeben. Der Barbiser wohnt nämlich direkt an der Bahnstrecke und ihm war aufgefallen, dass die vorbeifahrenden Züge alle Namen der umliegenden Städte tragen - Osterode, Herzberg....nur Bad Lauterberg, so hieß noch keiner.  Das muss geändert werden - und nun, anlässlich des Jubiläums der Südharzstrecke, gab es auch von der Bahn dazu grünes Licht. Also wurde der vorher namenlose Triebwagen der Baureihe VT 648 in einem ganz großen Rahmen getauft und machte dann seine Tauffahrt von Herzberg nach Walkenried und zurück.    

Ein Streckenjubiläum ist auch für die Bahn nichts Alltägliches, auch eine Zugtaufe nicht. "Es kommt nicht oft vor, dass bei einer Zugtaufe die Orte so miteinander verbunden sind", wie Michael Fischer von der DB Regio erklärte. Auch in dieser Hinsicht ist die Südharzstrecke durchaus etwas Besonderes. Am 1. August 1869 konnte sie erstmals durchgängig befahren werden; ihre wirtschaftliche Bedeutung für die Region kann gar nicht hoch genug geschätzt werden.  Auch heute ist sie ein wichtiger Bestandteil der Südharzer Verkehrsinfrastruktur - und ihre Bedeutung wird in Zukunft noch steigen, auch angesichts des Klimaschutzes, so Bad Lauterbergs Bürgermeister. "Die Strecke ist auch untrennbar mit der Grenzöffnung verbunden", erinnerte der stellvertretende Bürgermeister Herzbergs, Hans-Jürgen Gückel.

Neu ist der nun getaufte Triebwagen übrigens nicht gerade: er wurde im Jahr 2005 gebaut, hat aber noch zehn Jahre Betriebszeit vor sich, so Fischer. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird er gründlich renoviert und noch einmal neu lackiert - und damit er danach seinen Namen behalten kann, wurden extra gleich zwei Sätze an Folien mit dem Schriftzug Bad Lauterberg im Harz bestellt. Nötig wird die Neulackierung durch die immer wiederkehrenden Graffiti-Schmierereien. Die Züge haben eine Spezialbeschichtung, damit die Graffiti entfernbar sind, aber nach mehrmaliger Entfernung wird dann doch irgendwann der Lack angegriffen.
Aber nicht nur in die Züge will die DB Regio investieren: von Nordhausen beginnend werde auch demnächst Stück für Stück die Stellwerktechnik auf der Südharzstrecke modernisiert.

Bei der Tauffahrt nahmen nicht nur viele Gäste teil, es wurde auch eine ökumenische Andacht gefeiert: Pastor Andreas Schmidt von der Bad Lauterberger Paulus-Gemeinde und Diakon Hans-Georg Preß aus Herzberg fanden die passenden Worte zum fröhlichen Anlass. Nach seiner Erstfahrt wurden im neugetauften Zug auch Führerstandsmitfahrten angeboten.

Derweil war am Herzberger Bahnhof viel zu sehen und zu erleben: allen voran der historische Schienenbus der Baureihe VT98, der zu Sonderfahrten einlud. Mit einem solchen Schienenbus waren viele der Besucher in den Sechziger und Siebzigerjahren auf der Südharzstrecke gependelt und es wurde viele Erinnerungen wach.  Auch sonst stand Nostalgie hoch im Kurs: beim Eisenbahnflohmarkt gab es für Kenner und Sammler interessante Sachen zu kaufen beziehungsweise gegen eine Spende für den Eisenbahn-Waisenhort. Auch viele historische Fotos und Dokumente aus der Geschichte der Südharzstrecke wurden ausgestellt, organisiert vom Walkenrieder Geschichtsverein in Zusammenarbeit mit dem Herzberger Heimat- und Geschichtsverein.

Die Herzberger Modelleisenbahnfreunde stellten ebenso wie die Esperantofreunde ihr Hobby vor. Mit Infoständen vertreten waren u.a. die DB Regio, der VSN und Pro Bahn.

Bad Lauterbergs Bürgermeister freute sich über die große Resonanz der Zugtaufe und darüber, dass der Zug nun den Namen der Kneippstadt in die Welt hinaus trägt. Am liebsten in ganz Deutschland oder Europa - aber da musste Michael Fischer von der DB Regio passen. Der Täufling wird künftig hier in der Region eingesetzt. Immerhin: Wilfried Henkel kann sich künftig darüber freuen, dass neben den Stadtnamen auch ein Zug namens Bad Lauterberg an seinem Garten vorbeifährt.  

 

b_300_0_16777215_00_images_stories_zugtaufe_5.jpgb_300_0_16777215_00_images_stories_zugtaufe_4.jpgb_300_0_16777215_00_images_stories_zugtaufe_2.jpg


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche