Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 10. Dezember 2019
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 19. November 2019
Aktuell

Schneller als Usain Bolt

Im Vitamar findet am 23.11.2019 das Finale des 4. Deutschland-Cups im Rennrutschen statt

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11332_Vitamar_Rennrutsch-Finale.JPG

Das Vitamar wird am Samstag, 23.11.2019, wieder zur Wettkampfarena: Auf Einladung des Deutschen Rennrutsch Verbandes (DRV) trägt die deutsche Rennrutschelite auf der 100 Meter langen Black-Hole-Rutsche das Finale des 4. Deutschland-Cups im Rennrutschen aus. Neben den Gewinnern aus den regionalen Meisterschaften treten hierbei zusätzlich die Top-10-Rutscher/innen der DRV-Rangliste an.

Das Finale ist in drei Wettkampfklassen gegliedert: Damen, Herren und die Teamwertung (zwei Herren, eine Dame). Die Wettkämpfer absolvieren drei Vorläufe, wobei jeweils die beiden besten Zeiten gewertet werden. Die schnellsten 15 Rutscher der Herren und die schnellsten zehn Rutscherinnen der Damen qualifizieren sich für die Finalrunde, in der zweimal gerutscht wird. Hier gehen beide Zeiten in die Wertung ein und auch die Vorlaufzeiten werden übernommen.

Siegerin und Sieger sind am Ende natürlich die Rutscherin und der Rutscher mit der geringsten Gesamtzeit. Für die Teamwertung zählen von jedem Teammitglied die beiden schnellsten Vorläufe. Die schnellsten Drei der jeweiligen Wertungsklasse erhalten einen Pokal und alle Finalisten eine Teilnahmemedaille.

Es wird auf jeden Fall eine rasante Angelegenheit – der aktuelle Bahnrekord, aufgestellt 2018 von Patrick Hanke, liegt bei 8,67 Sekunden. Das entspricht einer Geschwindigkeit von 41,52 km/h.

Zuschauer sind bei dem Spektakel natürlich willkommen. Einzige Einschränkung: Die Black-Hole-Rutsche ist für Badegäste an diesem Tag nur eingeschränkt nutzbar. Und natürlich dürfen am Finale nur qualifizierte Rutscherinnen und Rutscher teilnehmen – im Gegensatz zur regionalen Meisterschaft können sich Gäste also nicht mehr spontan zum Mitmachen anmelden

 

Zeitplan für das Finale

11.00 – 11.30 Uhr: Vergabe der Startnummern am Rutschenauslauf
11.40 – 11.50 Uhr: Eröffnungsansprache
12.00 – 12.30 Uhr: 1. Lauf
13.00 – 13.30 Uhr: 2. Lauf
14.00 – 14.30 Uhr: 3. Lauf
15.15 – 16.15 Uhr: Finale
17.00 – 17.15 Uhr: Siegerehrung

Weitere Infos zum Rennrutschen auf der Website des DRV: www.drv-rennrutschen.com (externer Link).


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche