Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 08. Dezember 2019
Login



Geschrieben von Peter Bischof am 28. November 2019
Aktuell

Endlich wieder ein Weihnachtsball

Bad Lauterberger Unternehmen setzen lange Tradition fort

Alexandra und Uwe Schulze als LuCyCo werden beim Weihnachtsball zum Tanz aufspielen. (Fotos: LuCyCo)
Alexandra und Uwe Schulze als LuCyCo werden beim Weihnachtsball zum Tanz aufspielen. (Fotos: LuCyCo)
Das Repertoire der Band LuCyCo umfasst 150 Titel aus Rock und Pop.
Das Repertoire der Band LuCyCo umfasst 150 Titel aus Rock und Pop.
Für die leiseren Töne greift Uwe Schulze auch zur Acoustic-Gitarre.
Für die leiseren Töne greift Uwe Schulze auch zur Acoustic-Gitarre.

Am 1. Weihnachtsfeiertag 2019 soll es im Kursaal Bad Lauterberg endlich wieder heißen: Der Ball ist eröffnet, es darf getanzt werden. Mit dem Weihnachtsball wollen die Bad Lauterberger Unternehmen Café Mangold, Döbrich & Kohl, Hungerland Lackierungen & Karosseriebau, die Berggaststätte Hausberg und die Gärtnerei Borowski eine lange Tradition des MTV Bad Lauterberg wieder aufleben lassen. 

Der Ball beginnt am 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Für die Musik sorgt LuCyCo aus Ecklingerode. Das Repertoire der Band mit Sängerin Alexandra Schulze und Musiker Uwe Schulze umfasst 150 Titel aus Pop und Rock. Des Weiteren haben die Beiden Oldies, Schlager und aktuelle Charthits im Repertoire.

Natürlich gibt es eine Sekt- und Cocktailbar, in der Ritscherstube eine Biertheke. Hausberg-Wirt Jens Riedel wird neben den Getränken für kleine Snacks sorgen. Auf der kleinen Karte sollen unter anderem Folienkartoffeln mit Lachs, Gulaschsuppe und Brezeln stehen.

Karten für den Ball kosten im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Der Vorverkauf beginnt am 9. Dezember 2019, die Karten gibt es im Café Mangold.

„Die Idee zum Ball entstand vor wenigen Wochen spontan“, sagt Florian Mangold. Zusammen mit den anderen Initiatoren Norbert Döbrich, Tobias Hungerland und Tomas Sniadowski ist er sich sicher, dass der Ball ein Erfolg wird. Und vielleicht beginnt so wieder eine neue lange Tradition.  


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche