Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 08. Dezember 2019
Login


Geschrieben von Harzklub Bad Lauterberg am 29. November 2019

Nachruf

Er lebte den Harzklub

Zum Gedenken an Jürgen Bäcker

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p12_f11414_HK_BL_Nachruf_Bcker.JPG

Der Harzklub-Zweigverein Bad Lauterberg muss heute (29.11.2019) Abschied nehmen von Jürgen Bäcker.

Jürgen ist am 05.09.1948 geboren. Schon im Alter von 20 Jahren trat er, am 01.02.1968, dem Bad Lauterberger Heimatverein bei. Man kann feststellen, „Jürgen lebte den Harzklub“.

Schon bald lernte man seine Talente in handwerklicher, organisatorischer und musikalischer Hinsicht zu schätzen. Gemeinsam mit seiner Frau Annelore setzten beide  stets wertvolle Impulse für die Bereicherung innerhalb des Vereinslebens.

Als wesentlicher Initiator sorgte Jürgen dafür, dass die Heimatgruppe eine der Zeit technisch angepasste Musikanlage anschaffen konnte. Über viele Jahre hinweg steuerte er den Sound bei den Auftritten und leitete den Auf- und Abbau der Technik.

25 Jahre betreute Jürgen unser „Zu Hause“. Die Uhlenflucht war nicht nur sein Vereinsheim. Er legte wert darauf, dass sich hier alle wohlfühlen, und wendete viel Einsatz und Freizeit für die Pflege und Instandhaltung auf. Als Fachwart begleitete er in diesem Zeitraum die Vorstandsarbeit und konnte das Gremium mit Rat und Tat unterstützen.

Unvergessen bleibt sein Mitwirken bei den Auftritten. Holzhacken, Sägen und insbesondere das Peitschenknallen bereiteten ihm viel Freude. Er verstand es, das Harzer Brauchtum mit einer authentischen Art darzustellen und bekam dafür viel Beifall.

Jürgen Bäcker wurde in den 51 Jahren, in denen er aktives Mitglied im Harzklub war, mit allen Ehrenzeichen, die der Verein zu vergeben hat, gewürdigt.

Der Zweigverein Bad Lauterberg ernannte ihn im Jahr 2018 zum Ehrenmitglied.

Am 20.11.2019 verstarb Jürgen. Unser Verein hat ein markantes Gesicht verloren. Wir werden ihm in Würde gedenken und verabschieden uns mit einem letzten „Harzer Glück Auf“.


.................................................................................................................................................

 

Bild der Woche