Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 08. Dezember 2019
Login



Geschrieben von ski am 01. Dezember 2019
Aktuell

Toller erster Tag des Sozialen Weihnachtsmarkts

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8086.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8047.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8051.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8062.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8055.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8049.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8107.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f11429_IMG_8153.jpg

Auch der zweite Bad Lauterberger Soziale Weihnachtsmarkt verspricht wieder, ein voller Erfolg zu werden. Der Riesenaufwand, den die Ehrenamtlichen betrieben haben, dürfte sich gelohnt haben, denn es herrschte wieder großer Andrang. Schon zur Eröffnung um kurz nach elf Uhr konnten sich die Organisatoren (SoVD Bad Lauterberg, Stadt Bad Lauterberg, Facebook-Gruppe "Lauterberger helfen sich", Johanniter, DRK und VitalisPlus) über einen gut gefüllten Kirchplatz freuen. Frank Uhlenhaut vom SoVD dankte den ganzen Organisatoren und Ehrenamtlichen sowie den Sponsoren, die die Veranstaltung durch ihre Spenden erst ermöglicht haben. Die Künstlerin Zahra Khani enthüllte das von ihr gemalte, sechs mal zwei Meter große Bühnenbild mit biblischem Motiv, das auf große Begeisterung stieß. Sie musste die Leinwand aufgrund ihrer Größe aufrollen und konnte immer nur einen kleinen Teil davon sehen und bemalen.

Deutlich bemerkbar macht sich, dass in diesem Jahr mehrere Buden dazugekommen sind und sich das Angebot erweitert hat. Und nach dem großen Erfolg im letzten Jahr war noch etwas anders: "Die Standbetreiber haben alle aufgerüstet", sagt Frank Uhlenhaut. Zum einen mit ihren Waren und Angeboten (im letzten Jahr waren viele Buden geradezu leergekauft worden), zum anderen auch mit der Technik: Heizgeräte, Waffeleisen, Kochgeräte, Beleuchtung... Das hat sich dahingehend bemerkbar gemacht, dass die Stromversorgung selbst mit Hilfe des THWs an ihre Grenzen stieß.

Ein umfangreiches Bühnenprogramm sorgte dafür, dass es nicht langweilig wurde. Auch am heutigen Sonntag gibt es nicht nur viel Musik, es werden auch wieder Weihnachtsgänse verlost. Und da nun auch noch ein wenig Sonnenschein herrscht, sollte auch der zweite Tag wieder für gute Stimmung bei den Besuchern und gute Umsätze an den Buden sorgen.

 


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche