Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 13. August 2020
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 11. November 2013
Aktuell

Die Laterne und ihr großer Tag

Laternenfest: Ein leuchtend-bunter Abend in der Awo-Kita

„Die Laterne hat heut‘ ihren großen Tag!“ Die Liederstation im Heibeek.
„Die Laterne hat heut‘ ihren großen Tag!“ Die Liederstation im Heibeek.
Ein Liedchen zur Einstimmung: Sammeln zum großen Laternenumzug.
Ein Liedchen zur Einstimmung: Sammeln zum großen Laternenumzug.
Mit Laternen in allen Farben…
Mit Laternen in allen Farben…
…und Formen ging es von Station zu Station.
…und Formen ging es von Station zu Station.
Ein bisschen Musik, und weiter geht’s.
Ein bisschen Musik, und weiter geht’s.
Das Nagelspiel weckt so manchen Ehrgeiz.
Das Nagelspiel weckt so manchen Ehrgeiz.

„St. Martin“ oder „Sonne, Mond und Sterne“ – anderswo laufen absurde Streitereien über Namen ab. In Bad Lauterberg hält man sich da lieber ans Wesentliche: Die meisten Kitas und Grundschulen feiern ganz einfach ein „Laternenfest“. Das der Awo-Kita fand am Freitagabend (08.11.2013) statt.

Los ging es natürlich mit dem leuchtend-bunten Laternenumzug. Der führte einmal um die Null von Kupferroser Weg, Weideweg und Justine-Lüders-Straße. Da brauchte man im Gegensatz zu Bad Homburger Verhältnissen auch keinen Polizeischutz, dafür aber musikalische Unterstützung. Denn damit sich der Tross nicht zu sehr auseinanderzog, wurden immer wieder Liederstationen eingebaut. Die Erzieherinnen hatten zwei Gitarren dabei und auch Kalle von der musikalischen Früherziehung marschierte samt Akkordeon fröhlich mit. Und die Kinder präsentieren stolz, was sie in den vergangenen Wochen eingeübt hatten.

Zurück im Kita-Gebäude gab es dann ein großes Büffet und im Garten Stockbrotbacken, dessen Lagerfeuerromantik vor allem die Erwachsenen verfielen. Für die Kleinen hatte sich das Kita-Team noch eine Kasperle-Vorstellung ausgedacht. Und die Großen konnten dem Förderverein der Kita etwas Gutes tun – entweder durch verantwortungsbewussten Glühweinkonsum, Kauf von leuchtenden „Förderbändern“, Teilnahme am Nagelspiel oder gleich der Unterschrift unter die Beitrittserklärung.


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche