.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 26. September 2022
Login



Geschrieben von PM am 15. Juni 2022
Aktuell

Bunte Präventionsveranstaltung "Kaffee statt Knöllchen" an der Odertalsperre

Rund 200 Biker lassen sich von Polizei, Verkehrswacht und anderen Organisationen beraten

Fotos: Polizeiinspektion Göttingen
Fotos: Polizeiinspektion Göttingen
b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f16478_od2.jpg

Es war aus Sicht aller Beteiligten eine wundervolle und gänzlich gelungene Aktion. Unter dem ansprechenden Motto "Kaffee statt Knöllchen" fand am Samstag (11.06.22) auf dem Parkplatz an der Odertalsperre im Harz eine bunte Präventionsveranstaltung speziell für Biker und Bikerinnen statt.

Ort, Zeit, Wetter und natürlich das breitgefächerte Programm trafen offenbar genau den Geschmack der Zielgruppe. Etwa 200 Motorradfahrer und -fahrerinnen nutzten bei angenehmen Temperaturen das Angebot und informierten sich in ungezwungenen Gesprächen zu ganz unterschiedlichen Themen der Verkehrssicherheit, die die Organisatoren nur für sie ganz speziell im Gepäck hatten. Breitgefächert und "ganz nah dran" sollte es sein. Der Plan ging auf.

Die von der Polizeiinspektion Göttingen initiierte Aktion dauerte von 11 bis 16 Uhr. Sie fand in enger Kooperation mit dem Polizeikommissariat Bad Lauterberg, dem ADAC Niedersachen / Sachsen-Anhalt e.V., der Verkehrswacht Bad Lauterberg e.V., dem gemeinnützigen Verein "Plankenparty e.V.", dem DRK, dem ASB sowie dem THW Bad Lauterberg statt.

Auf der kleinen "Info-Meile" direkt neben der B 27 boten die Organisatoren alles Wissenswerte zum Unterfahrschutz (u. a. "Euskirchener Modell"), einen Sicht-Check von Reifen und Helmen, Informationen rund um das Fahrsicherheitstraining "Krad", kostenfreie Motorradübungen auf eigenen Maschinen und Tipps zur sichereren Motorradbekleidung (Airbag-Weste) an.

Um den Aufenthalt perfekt abzurunden, durften leckere Bratwürstchen nicht fehlen. Sie kamen ganz frisch vom Grill des Vereins "Plankenparty e.V." Hier gab es auch den angekündigten Kaffee - anstatt des Knöllchens. Das Heißgetränk war kostenlos, ging aber am Liebsten gegen eine gern gesehene kleine Spende über den Tresen. Der Gesamterlös soll dem Kauf und der Installation eines
Unterfahrschutzes dienen.

Unfallzahlen im Altkreis Osterode

Im Bereich des Altkreises Osterode registrierte die Polizei in der Jahren 2019, 2020 und 2021 insgesamt 105 Unfälle mit Krad-Beteiligung. Drei Biker wurden dabei tödlich, 35 schwer verletzt. In mehr als der Hälfte aller Unfälle (66) waren Motorradfahrer die Unfallverursacher.

Zu den Hauptunfallursachen zählten nicht angepasste Geschwindigkeit (63 %), ein zu geringer Sicherheitsabstand, Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot und Überholen trotz Gegenverkehrs.

Am Sonntag: Kontrolle nach Präventionsaktion

Der Präventionsaktion am Samstag schloss ich am Sonntag am selben Ort eine gezielte Kontrollaktion mit Schwerpunkt "Geschwindigkeit" und auch "Bauartveränderungen" an. Hierfür war neben der Polizei Bad Lauterberg auch die "Spezialisierte Kontrollgruppe (SKG) Krad" der Polizeidirektion Göttingen auf dem Parkplatz an der Odertalsperre im Einsatz.

In der Zeit von 10.00 bis 16.30 Uhr nahmen die Experten insgesamt 70 Motorräder genau unter die Lupe.

Die Bilanz

Die Kontrollkräfte leiteten zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen überhöhter Geschwindigkeit, eines wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss (im OWi-Bereich) und drei weitere wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis ein. In einem weiteren Fall
wird außerdem wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche