.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 26. September 2022
Login



Geschrieben von Schützenverein Barbis am 03. Juli 2022

Aktuell

Rundum gelungen: das 280. Barbiser Schützenfest

Die Majestäten für 2023 heißen Detlef, Anja und Sophie Marquardt

Die neuen Majestäten für 2023
Die neuen Majestäten für 2023
Die Pokalgewinner 2022
Die Pokalgewinner 2022
b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f16567_barbis_schtzenfest_2022_majestten.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f16567_schtzenfest_barbis_2022_g.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f16567_schtzenfest_barbis_2022_f.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f16567_schtzenfest_barbis_2022_c.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f16567_schtzenfest_barbis_2022.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f16567_schtzenfest_barbis_2022_d.jpg

Das Schützenfest in Barbis begann am Freitagnachmittag mit dem traditionellen Ausgraben des vergangenen Festes. Um 18.00 Uhr    begann die Proklamation der alten und neuen Majestäten und des Offiziercorps. Weiterhin wurden die erstmals ausgeschossenen Kinder- und Schülerkönige proklamiert. Hierbei handelt es sich um Finn Ole Spillner bei den Kinder bis 12 Jahren mit dem Lichtpunktgewehr und bei den Jugendlichen bis 14 Jahren konnte Kevin Seebode den Titel erringen. Jahresbeste Schützin wurde Alina Kahrimanovic und bei den Männern ist es Rolf Morich.

Anschließend wurde der Verstorbenen der beiden Weltkriege und den verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüder der vergangenen Jahre mit einer Kranzniederlegung und einer Andacht durch Pastor Kahle gedacht. Danach ging es dann mit einem Umzug von Ehrenmal zum Schützenplatz, der sich am Freitagabend gut gefüllt hat.

Der Samstag begann durch das Wecken durch den Fanfarenzug Barbis und anschließendem Majestätenfrühstück am alten Schützenhaus. Am frühen Nachmittag ging es mit einem kleinen Umzug zurück zum Schützenplatz. Auch am Samstagabend füllte sich der Festplatz sehr gut.

Pünktlich um 10.00 Uhr am Sonntagmorgen begann Pastor Kahle mit einer kurzen Zeltandacht und einiger Grußworte durch den 1. Vorsitzenden Detlef Kerl, dem Bürgermeister Rolf Lange und dem MdB Fritz Güntzler, an die sich das Schützenfrühstück im gut gefüllten Zelt  anschloss, bei den herrschenden Temperaturen wurde auch gern die Terrasse am Zelt genutzt.

Danach wurden Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder vorgenommen. Dabei wurden unter anderem Günther Hartung für besondere Verdienste für den Schützenverein, Ingo Fraatz für 60 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein sowie Günther Grau für 60 Jahre Treue zum Fanfarenzug geehrt, und die Pokalvergabe an die besten Schützen vorgenommen. Zum zweiten Mal wurde ein Feuerwehrpokal mit sehr guter Beteiligung ausgeschossen, den Stefanie Jähne für sich entscheiden konnte. Den Sieg um den Dorfpokal konnte Justin Deppe sichern.

Gegen 12.30 Uhr wurde es dann spannend, als es zur Bekanntgabe der neuen Majestäten für 2023 ging: Schützenkönig 2023 ist Detlef Marquardt, ihm zur Seite wird ihm seine Frau Anja Marquardt stehen und komplettiert wird das Ganze durch die Junggesellenkönigin Sophie Marquardt. Das gesamte Offizierscorps wird befehligt vom Männerhauptmann Detlef Öhne und dem Junggesellenleutnant Thorben Güther.

Um 14.00 Uhr startete, bei bestem, leider aber auch zu warmen Wetter der große Festumzug, der aufgrund vieler Bitten etwas abgekürzt wurde. Zahlreiche Vertreter der Barbiser Vereine wie FC Harztor, Tennisclub, Badespass, SovD sowie Abordnungen der umliegenden Schützenvereine nahmen daran teil. Beim anschließenden Platzkonzert war das Zelt wieder bestens gefüllt, der Spielmannszug SchaPö und Bartolfelde, der Schalmeienzug Osterhagen und der Fanfarenzug Neuhof sorgten für beste  Unterhaltung.

Zum großen Kinderumzug am Montag, den 27.06. nahmen gut 200 Kinder teil, die ausgelassen ihre Luftballons mit Postkarte auf dem Weg zum Festplatz in der Hinterstraße In den Himmel steigen ließen und sich im Anschluss im Zelt durch ein Puppentheater und auf dem Festplatz vergnügten. Gegen 23.00 Uhr endete mit einem sehr schönen Feuerwerk ein schönes Schützenfest 2022.

Hier finden Sie einen weiteren Bericht zum Barbiser Schützenfest 2022 und hier geht's zur großen Bildergalerie vom Festzug.

Fotos: Schützenverein Barbis


.................................................................................................................................................

Bild der Woche