Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 24. Mai 2018

Aktuell


Geschrieben von ski am 04. Mai 2017
Aktuell

Kein Losglück für Bad Lauterberg

Die Stadt ist nicht bei der Aktion Traumspielpark gezogen worden

b_590_590_16777215_00___images_stories_com_form2content_p19_f6435_371.jpg

Bad Bodenteich, Goslar-Vienenburg und Nienhagen – so lauten die Kommunen, die am zweiten, dritten und vierten Mai ausgelost wurden, und die sich nun ein Rennen um den Traumspielpark liefern werden. Die Spielplatzgeräte im Wert von 150.000 Euro, die von radio ffn und der Stiftung Sparda-Bank Hannover verlost werden, gehen also an einen dieser drei Orte. Welcher genau, das bestimmt sich nach der Aufgabe, die den dreien vom Radiosender gestellt wird: sie müssen eine gemeinnützige Aktion organisieren. Der genaue Gewinnerort wird von einer Jury ermittelt und am 12. Mai vorgestellt.

Bad Lauterberg hatte kein Losglück. Schade, findet Bürgermeister Dr. Thomas Gans: „Wir haben natürlich alle die Daumen gedrückt – leider vergebens. Dank des großen Engagements vieler Lauterberger hätten wir bestimmt auch eine tolle Aktion auf die Beine gestellt!“. Bleibt nur die Hoffnung, dass es nächstes Jahr wieder eine solche Aktion geben wird – schließlich ist im Kurpark ja immer noch jede Menge Platz.

Im Vorjahr bei der ersten Traumspielpark-Verlosung wurde der Gewinner noch per online-Abstimmung ermittelt. Dabei hatte Bad Lauterberg von 115 teilnehmenden Kommunen den fünften Platz belegt. Der Traumspielpark ging damals nach Seeburg.


.................................................................................................................................................


Notizen

Blaulicht

Bild der Woche