Dienstag, 17. Oktober 2017


Geschrieben von Karl Heinz Bleß am 04. September 2017
Aktuell

Spenden sammeln für einen Traumspielplatz

Kinderschutzbund bittet Ratsmitglieder um Unterstützung

Der Spielplatz im Kurpark soll zu einem Traumspieplatz werden
Der Spielplatz im Kurpark soll zu einem Traumspieplatz werden
b_300_0_16777215_00___images_stories_com_form2content_p19_f7053_375.jpg

Bad Lauterberg soll einen „Traumspielplatz“ im Kurpark bekommen und damit kinderfreundlicher werden. Dieses Ziel hat der Kinderschutzbund längst nicht aufgegeben, auch wenn er zweimal beim Gewinnspiel des Radiosenders ffn nicht gewinnen konnte.

Die Vorsitzende, Janka Eckhardt, will dafür jetzt Spenden sammeln. Auch will der Kinderschutzbund durch Aktionen und Veranstaltungen Geld auf das Spendenkonto bekommen. Aber auch die Ratsmitglieder sollten sich per Unterschrift, so ihre Vorstellung, verpflichten, dieses große Vorhaben zu unterstützen. Denn der Kinderschutzbund braucht die Stadt und damit den Rat. Denn wenn der Verein auch die Spielgeräte kaufen will, so müssen sie doch auch aufgestellt und instandgehalten werden. Das sollte nach Auffassung des Kinderschutzbundes die Stadt übernehmen.

Die neuen Geräte sollen Kinder der Grundschule und der Kindertagesstätten selbst aussuchen dürfen, damit es für sie wirklich ein „Traumspielplatz“ wird.
„Sollten wider Erwarten zu wenig Spendengelder eingehen“, verspricht der Kinderschutzbund, „würden wir diese den vorhandenen Spielplätzen im gesamten Stadtgebiet (inklusive Ortsteile) zugute kommen lassen, damit Erhalt/Aufrüstung möglich ist.“

Der Kinderschutzbund hat nun ein eigenes Spendenkonto für den Traumspielplatz eingerichtet: 

Sparkasse Osterode am Harz

IBAN: DE21 2635 1015 0215 1953 06, BIC: NOLADE21HZB

 

 


.................................................................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Blaulicht

Bild der Woche