Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 16. November 2018

Aktuell


Geschrieben von ski am 29. Oktober 2017
Aktuell

Hemeyer-Dach landete auf der Scharzfelder Straße

Das Flachdach der Firma Hemeyer wurde vom Sturm abgedeckt

Gegen Mittag war die Straße wieder freigeräumt...
Gegen Mittag war die Straße wieder freigeräumt...
... am Morgen hatte sie noch so ausgesehen. Foto: FW Bad Lauterberg
... am Morgen hatte sie noch so ausgesehen. Foto: FW Bad Lauterberg
Foto: FW Bad Lauterberg
Foto: FW Bad Lauterberg
Foto: FW Bad Lauterberg
Foto: FW Bad Lauterberg
Foto: FW Bad Lauterberg
Foto: FW Bad Lauterberg
Ganze Dachbalken wurden herausgerissen und beschädigten ein gegenüberliegendes Haus.
Ganze Dachbalken wurden herausgerissen und beschädigten ein gegenüberliegendes Haus.

Es war ein Riesenglück, dass am Sonntagmorgen (29.10.2017) kaum Verkehr auf der Scharzfelder Straße in Bad Lauterberg herrschte und gerade niemand zu Fuß unterwegs war. Denn kurz vor sechs Uhr morgens hat Sturm „Herwart“ das Dach des Verwaltungsgebäudes der Firma Hemeyer abgedeckt und auf die Straße geweht. Die Windböen waren so stark, dass die Dachpappe, -tafeln und ganze Dachbalken herausgerissen und fortgeweht wurden. Dabei beschädigten sie noch ein gegenüberliegendes Haus. Offenbar hatte ein Baum die Dachteile noch etwas abgefangen – zum Glück, denn so blieb es bei Schäden an der Fassade. Rumd 340 Quadratmeter des Hemeyer-Flachdachs wurden vom Sturm abgedeckt.


Die Feuerwehr hatte es nicht weit: der Einsatzort befindet sich ja genau gegenüber der Einfahrt zum Feuerwehrhaus, die natürlich ebenfalls durch die Dachteile blockiert war. Die Einsatzkräfte sperrten den betreffenden Teil der Scharzfelder Straße ab und räumten sie mit Hilfe eines Radladers vom städtischen Bauhof frei. Ein Dachdecker nahm eine Notabsicherung des Dachs vor, um eine Gefährdung von Straßenverkehr und Fußgängern durch weitere herunterfallende Teile auszuschließen. Kurz vor Mittag konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Der nächtliche Sturm sorgte für zahlreiche weitere Einsätze der Feuerwehren in Bad Lauterberg und im gesamten Landkreis.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche