Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 26. März 2019
Login



Geschrieben von ski am 11. November 2018
Aktuell

Ein ganz schön großer Laternenumzug

...zog sich am Samstag durch die Hauptstraße

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9264_371.jpg
Viele originelle Laternen waren zu sehen
Viele originelle Laternen waren zu sehen
Ein besonderes fröhlicher Laternengeselle.Foto: Jörg Hildebrand
Ein besonderes fröhlicher Laternengeselle.Foto: Jörg Hildebrand
Und hier gleich ein ganzes Schloss
Und hier gleich ein ganzes Schloss
Die eigene Laterne ist aber immer die schönste...
Die eigene Laterne ist aber immer die schönste...
Das Musikcorps Marchingpower begleitete den Zug...
Das Musikcorps Marchingpower begleitete den Zug...
...und die Jugendfeuerwehr sicherte.
...und die Jugendfeuerwehr sicherte.
Großes Finale vor dem Kurhaus im lichtergeschmückten Kurpark
Großes Finale vor dem Kurhaus im lichtergeschmückten Kurpark

Endlich wurde es dunkel: am Samstagnachmittag (10.11.18) konnten es viele Kinder kaum noch erwarten, bis sie ihre Laternen anzünden konnten. Ob selbst gebastelt und bemalt oder mit der Lieblingsfigur aus dem Kinderfernsehen – die eigene Laterne brennen zu sehen, ist doch immer etwas Besonderes. Genaugenommen wird heute natürlich kaum noch ein Licht wirklich angezündet:  batteriebetriebene Lämpchen haben die Kerzen von früher längst ersetzt. Wer sich selbst noch daran erinnert, wie früher bei so einem Martinsumzug die eine oder andere Laterne plötzlich in Flammen aufging, zum großen Kummer der kleinen Laternengänger, der versteht, warum sich die Eltern meist für die sichere Variante mit dem LED-Licht am Laternenstab entscheiden.
Nach einer Andacht in der St. Andreas-Kirche sammelten sich dann mehrere hundert Menschen, um gemeinsam singend und laternenschwingend die Hauptstraße hoch, mitten durch das Haus Lukas (was bei den Bewohnern prima ankam)  und schließlich zum Kurpark zu marschieren. Das Musikcorps Marchingpower sorgte für die musikalische Begleitung und den Marschiertakt, und die Jugendfeuerwehr begleitete den Zug mit Fackeln. Feuerwehr und Polizei sicherten derweil die Kreuzung am Postplatz. Vor dem Kurhaus hatte der Bad Lauterberger Kinderschutzbund heißen Punsch, Getränke und Würstchen aufgebaut, auch Marwans Grillstation hatte gut zu tun. Der Erlös wird für den Traumspielplatz verwendet, wo sich viele Besucher weitere Bänke und vielleicht auch Picknicktische wünschen.

Die Resonanz auf diesen gemeinsamen Umzug von Kinderschutzbund, Jugendfeuerwehr, Musikcorps Marchingpower und der Kirchengemeinden St. Andreas und St. Benno war enorm und erfreute viele Passanten, die sich gerne den eindrucksvollen Zug ansahen.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche