Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 20. August 2019
Login



Geschrieben von ski am 02. Dezember 2018
Aktuell

Ein Kraftakt, der sich gelohnt hat

Die Premiere des Sozialen Weihnachtsmarkts war ein voller Erfolg – trotz der denkbar schlechtesten Wetterbedingungen am Sonntag

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_stnde.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_stand_johanniter.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_frau_holle.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_verkaufsstand.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_regenpause.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_stand_kinderschutzbund.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_kettensgenknstler.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9356_IMG_6041.jpg

Es war, als hätten alle nur auf diesen Weihnachtsmarkt gewartet. Der 1. Bad Lauterberger Soziale Weihnachtsmarkt ist vorbei – und alle, wirklich alle waren begeistert. Selbst am zweiten Tag, obwohl der Regen ständig zwischen Niesel, Dusche und Wolkenbruch abwechselte, mussten die Ehrenamtlichen an den Ständen nicht alleine stehen. Ein abwechslungsreiches Programm lockte immer wieder neue beschirmte Zuschauer an. Gegen Abend wurden die Regenpausen dann etwas länger und häufiger, und es herrschte wieder richtig Leben auf dem Weihnachtsmarkt.
Organisator Frank Uhlenhaut zeigte sich sehr zufrieden und ist optimistisch, dass auch im nächsten Jahr fast alle Vereine und Institutionen wieder mitmachen werden. Genaueres werden die Vereine dazu sicher beim Abschlussgespräch im Januar sagen können.

Kraftakt für die Vereine

Denn eines ist sicher: ein Kraftakt ist der Soziale Weihnachtsmarkt in jedem Fall, für alle Beteiligten. Für nur zwei Tage wurde ein enormer Aufwand betrieben, allein der Auf- und Abbau der Stände erfordert sehr viel Zeit und helfende Hände. Dazu kommt noch die eigentliche Organisation: was muss vorher gekauft, geliehen, abgeholt und vorbereitet werden, wer kann wann für wie viele Stunden den Stand betreuen, wer hilft beim Aufräumen?  Eine besondere Schwierigkeit liegt zudem darin, dass die Vereine – anders als etwa professionelle Gastronomen – keine Möglichkeit haben, zu viel Gekauftes anderweitig zu verwenden. Und beim allerersten Weihnachtsmarkt lagen natürlich auch keine Erfahrungswerte vor – um so schöner, dass diesmal alle Erwartungen übertroffen wurden.

Abwechslungsreiches Programm

Das Bühnenprogramm sorgte für viel Abwechslung und zog damit auch immer wieder neue Besuchergruppen an. Auch das Begleitprogramm – von der Gansverlosung über den Malwettbewerb für Kinder bis zum Fotowettbewerb – war so umfangreich, dass man kaum alles beschreiben kann, was noch so stattfand.

Bemerkenswert ist der Soziale Weihnachtsmarkt auch, weil es bei diesem allerersten und gleich sehr ehrgeizigen Projekt keine größeren Probleme gab. „Wir haben schon das ein oder andere, was wir jetzt an Erfahrung gesammelt haben“, sagt Frank Uhlenhaut vom SoVD. Doch das sind in der Regel kleine organisatorische Dinge, wie der Nutzen von Bodenmatten als Stolperschutz für die Kabel, oder dass man den tollen Gospelchor beim nächsten Mal noch mit Mikrofonen verstärken könnte. Große Pannen aber sind ausgeblieben – eine fantastische Leistung vom Organisationsteam.

Für die Stadt Bad Lauterberg ist der Soziale Weihnachtsmarkt in jedem Fall eine enorme Bereicherung und ein Riesengewinn. Und mit den äußerst erschwinglichen Preisen ist er noch dazu eine Veranstaltung, bei der wirklich die ganze Stadt zusammenkommen und feiern kann. Vielleicht klappt es ja, was sich ein Lauterberger wünschte: „Das wird ein zweites Weinfest“. Denn dort gehen die Kneippstädter bekanntlich auch bei jedem Wetter hin und finden es jedes Jahr wieder wunderbar. Und da man auch beim normalerweise sehr kritischen Lauterberger Publikum für den Sozialen Weihnachtsmarkt überall nur lobende Worte fand, könnte dieser Wunsch glatt wahr werden.

"Tapetenwechsel" ließ sich am Samstagabend auch von technischen Schwierigkeiten nicht aus der Ruhe bringen
"Tapetenwechsel" ließ sich am Samstagabend auch von technischen Schwierigkeiten nicht aus der Ruhe bringen
b_300_0_16777215_00_images_stories_drehorgelspieler.jpg
So richtig schön weihnachtlich: die Paulus Gospel Singers
So richtig schön weihnachtlich: die Paulus Gospel Singers
b_300_0_16777215_00_images_stories_stand_marchingpower.jpgb_300_0_16777215_00_images_stories_musik.jpgb_300_0_16777215_00_images_stories_gospelchor.jpg


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche