Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 23. Juli 2019
Login



Geschrieben von Markus Herzberg (Feuerwehr Herzberg) / PM Polizei am 19. Januar 2019
Aktuell

Auto überschlägt sich nach Ausweichmanöver

Feuerwehren Herzberg und Sieber im Einsatz

(Fotos: Markus Herzberg / Feuerwehr Herzberg)
(Fotos: Markus Herzberg / Feuerwehr Herzberg)
b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9646_FFW_Herzberg_Unfall_Sieber_2019-01_b.jpg

Am Freitagmorgen (18.01.2019) gegen 6.15 Uhr sind die Feuerwehren aus Herzberg und Sieber zu einem Verkehrsunfall auf der L521 zwischen den beiden Orten gerufen worden. Ein Autofahrer hatte aus Sieber kommend kurz vor dem „Paradies“ auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich überschlagen. Nachdem das Fahrzeug auf dem Dach liegen geblieben war, konnte sich der leicht verletzte Fahrer selbst aus dem Wagen befreien. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort betreut und zur abschließenden Untersuchung in die Herzberger Klinik gebracht.

Ersten Informationen der Polizei zufolge wollte der 32-jährige Autofahrer ausweichen, als mehrere Rehe die Straße querten. Dabei kam das Fahrzeug auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern, rutschte in den angrenzenden Straßengraben und überschlug sich.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und beseitigte die Trümmer von der Fahrbahn. Hierzu wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt und an den Straßenrand geschoben. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Straße kurzzeitig voll gesperrt werden. Bis zur Bergung des Autos leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 7.000 Euro.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche