Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 19. Februar 2019
Login



Geschrieben von ski am 21. Januar 2019
Aktuell

Verbinden, was zusammenpasst

Benefizkonzert des Lions-Club Südharz erbrachte 1.000 Euro für die Stiftung „Zukunft für St. Andreas“

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p19_f9655_lionskonzert2.jpg
Lions-Präsident Marco Gömann konnte rund 100 Zuhörer begrüßen
Lions-Präsident Marco Gömann konnte rund 100 Zuhörer begrüßen
Lesungen aus "But Beautiful" und der Bibel (Foto: Mark Stiemerling)
Lesungen aus "But Beautiful" und der Bibel (Foto: Mark Stiemerling)
Nach einem gelungenen Konzert (Foto: Mark Stiemerling)....
Nach einem gelungenen Konzert (Foto: Mark Stiemerling)....
...konnte Gömann den stolzen Betrag von 1.000 Euro an Dr. Klaus Winter von der Stiftung "Zukunft für St. Andreas" überreichen
...konnte Gömann den stolzen Betrag von 1.000 Euro an Dr. Klaus Winter von der Stiftung "Zukunft für St. Andreas" überreichen

"Musik und Glaube, das passt zusammen" stellte Saxofonist Klaus-Achim Sürmann fest. Am Freitag (18.01.19) wurde das in der St. Andreas-Kirche unter Beweis gestellt. Bei "Jazz - Melody meets Prosa" gab es diese Verbindung in einem besonderen Konzert. Bei der Veranstaltung vom Lions-Club Südharz verbanden nämlich Sürmann, der auch als Klarinettist fungierte, Wolfgang Petrak (Klavier), Peter Grigoleit (Schlagzeug) und Karl Ludwig Sürmann (Bass) berühmte Jazz-Stücke einerseits mit Lesungen aus dem Buch „But Beautiful“ von Geoff Dyer, das sich mit dem Leben und der Musik berühmter Jazzlegenden befasst, andererseits mit biblischen Psalmen. Es waren schon sehr verschiedene Welten, die sich da trafen, wenn einerseits die Begegnung von Lester Young und Billy Holiday beschrieben wurde, und dann Psalm 90 an die Endlichkeit des Lebens erinnert. Andererseits: von den Höhen und Tiefen des menschlichen Erlebens erzählen beide – der Jazz und die Psalmen.

Eine ganz besondere Veranstaltung in einem besonderen Format, zu der Marco Gömann, der derzeitige Präsident des Lions-Club Südharz, rund 100 Gäste in der Kirche begrüßen konnte. Dass dies angesichts des anspruchsvollen Themas und des ungewöhnlichen Konzertorts durchaus ein Wagnis war, war den Veranstaltern bewusst – und es glückte. Die vier Musiker zeigten ihr bravouröses Können an den Instrumenten und die Lesungen unterbrachen nicht, sondern verbanden die einzelnen Stücke miteinander.
Das ganze diente lionstypisch natürlich einem guten Zweck: die Spenden dieses Benefizkonzertes kamen vollständig der Stiftung „Zukunft für St. Andreas“ zugute.

Im Anschluss hatten die Lions-Mitglieder die Gäste noch zu Wein und Käse ins Gemeindehaus eingeladen. Dort konnte Marco Gömann die stolze Summe von 1.000 Euro an Dr. Klaus Winter von der Kirchenstiftung überreichen – die Lions hatten die großzügigen Spenden der Konzertbesucher noch aufgerundet. Und das Ganze wird auch noch von der Landeskirche bonifiziert, das heißt, die Stiftung erhält für je drei gespendete Euro noch einen Euro dazu - ein wunderbarer Abend also nicht nur für die Gäste, sondern auch für die Stiftung "Zukunft für St. Andreas".


.................................................................................................................................................

Bild der Woche