Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 20. Juli 2019
Login



Geschrieben von Mareike Spillner, Kirchenkreis Harzer Land am 05. Juli 2019
Kirchen

Auf Kaffee und Brot mit dem neuen Pastor

Andreas Schmidt von der Paulusgemeinde stellte sich in der Bäckerei Hermann der Aue vor

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p21_f10585_pastorschmidt2.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p21_f10585_pastorschmidt4.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p21_f10585_pastorschmidt1.jpg

„Ach ja, und Sie sind der neue Aue-Pastor“... hieß es am Donnerstagnachmittag mehrfach in der Bäckerei Hermann in der Bad Lauterberger Aue. Einige kannten Pastor Andreas Schmidt noch nicht, andere wiederum hatten bereits von seinen innovativen kirchlichen Aktionen gehört. Jedenfalls nutzte der Pastor den Nachmittag, um dort zu sein, wo die Leute sind, um einen Kaffee auf Kirchenkosten auszugeben und miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Die ersten, die an diesem Nachmittag auf einen Kaffee eingeladen wurden, waren zwei Polizisten aus Bad Lauterberg, die allerdings schnell weiter mussten. Doch schon hat eine Dame am großen Tisch Platz genommen, der Kirchenvorstand der Pauluskirche bestellt ihr einen Kaffee und reicht ihr den Teller mit Brot. Dann wird mit dem Pastor über Gott, die Welt – im Speziellen den Unterschied zwischen Stadt- und Dorfleben – und das anhaltende Sommerwetter geplaudert.

„Erst war ich überrascht, auf einen Kaffee eingeladen zu werden. Aber: Kirche hautnah – das finde ich gut!“, lautet ihr Fazit. Denn den neuen Pastor trifft man eben nicht nur sonntags in der Kirche, sondern dort, wo seine „Schäfchen“: mal beim Bummel durch die Stadt, an der Bushaltestelle oder auch im Zug. Unter dem Motto: „Unser tägliches Brot gib uns heute“ waren alle Interessierten an diesem Nachmittag zu Brot und Kaffee und die Kinder zu einem Eis eingeladen. Manche waren noch verhalten, andere freuten sich über die Aktion und bedankten sich herzlich.

So wie einige Rentner, die sich jeden Tag um 16 Uhr in dem Café zum Stammtisch treffen. „Die Kirche spendiert heute Nachmittag mal einen Kaffee“, ist gerade wieder die Stimme von Andreas Schmidt zu vernehmen, der sich unter die Leute an der Ladentheke gemischt hat. „Oh, dankeschön. Das ist ja toll!“, erntet er des Öfteren die freudige Reaktion an diesem Tag. Eine gelungene Aktion, die sicher im Winter noch einmal eine Wiederholung findet. „Vielleicht sollte man den Sonntagsgottesdienst auch einfach mal hierher verlegen“, kommentierte der Pastor schmunzelnd. Zumindest fiel ihm auf, dass die Aktion auf gute Resonanz stieß und „Kirche außerhalb der eigenen vier Wände“ sehr positiv wahrgenommen wurde.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche