Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 12. November 2019
Login



Geschrieben von Karl-Heinz Wolter am 01. November 2019
Kirchen

Drei Gemeinden, ein Fest

Die Kirchengemeinden Barbis, Bartolfelde und Osterhagen haben gemeinsam den Reformationstag gefeiert

Die Kantorei der Kirchengemeinden Bartolfelde und Osterhagen gestaltete den Gottesdienst mit.
Die Kantorei der Kirchengemeinden Bartolfelde und Osterhagen gestaltete den Gottesdienst mit.
Der Reformationstag erinnert an Martin Luthers Anschlagen der 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg.
Der Reformationstag erinnert an Martin Luthers Anschlagen der 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg.
Während in der Kirche der Gottesdienst gefeiert wurde, bereiteten die Kinder im Pfarrhaus bunte Kekse vor.
Während in der Kirche der Gottesdienst gefeiert wurde, bereiteten die Kinder im Pfarrhaus bunte Kekse vor.
Nach dem Gottesdienst ging die Feier vor der Kirche weiter – bei guter Verpflegung...
Nach dem Gottesdienst ging die Feier vor der Kirche weiter – bei guter Verpflegung...
...und musikalischer Begleitung durch den Spielmannszug Bartolfelde.
...und musikalischer Begleitung durch den Spielmannszug Bartolfelde.

Wie bereits im Vorjahr haben die drei Kirchengemeinden Bartolfelde, Osterhagen und Barbis den Reformationstag (31.10.2019) gemeinsam in der St. Bartholdi-Kirche in Bartolfelde gefeiert. Pastor Torsten Kahle konnte um 11 Uhr die Besucher der drei Gemeinden in einem fast voll besetzten Gotteshaus begrüßen. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Kantorei der Kirchengemeinden Bartolfelde und Osterhagen mitgestaltet.

In dem Gottesdienst wurde – neben den anderen lithurgischen Abläufen – das diesjährige Motto der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover „Wahrheit“ aufgenommen. Pastor Kahle erläuterte in seiner Predigt interessante Vergleiche und Interpretationen zum Thema Wahrheit und verglich den Begriff mit der Formulierung „wahr“. Der Begriff „wahr“ sei einfacher und klarer zu definieren und beschreibe die Dinge und Tatsachen, die wir erleben. „Wahrheit“ hingegen habe nicht immer eine eigene Gestalt und sei nicht für jeden dasselbe. Sicherlich ein Thema, das den einen oder anderen zum Nachdenken angeregt haben dürfte.

Nach dem feierlichen Gottesdienst in der mit bunten Luther-Luftballons geschmückten Kirche sorgten viele fleißige Helfer des Bürgervereins Bartolfelde, des Fördervereins Kirche im Dorf aus Bartolfelde/Osterhagen und der Stiftung Licht in St. Petri aus Barbis für die Verpflegung. So konnte man köstliche Suppe, Kaffee und Reformationsbrötchen, Brezeln, verschiedene Kaltgetränke und natürlich auch wieder das „Lutherbier“ genießen. Besonders gut wurden die bunten Kekse angenommen, die zuvor, während in der Kirche der Gottesdienst gefeiert wurde, von Kindern im Pfarrhaus mit viel Freude eigenhändig dekoriert und zubereitet worden waren. Zu dem bunten Unterhaltungsprogramm trug dann noch der Spielmannszug Bartolfelde bei und unterhielt die Gäste bei prächtigem Wetter und bester Stimmung.

 

So war der Reformationstag 2018 in Bartolfelde.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche