Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 25. Juni 2019
Login



Geschrieben von Gordy am 14. September 2015
Kirchen

25 Jahre St. Andreas Posaunenchor

Man hofft auf eine "Verjüngung" der aktiven Musiker/innen

Der St. Andreas Posaunenchor unter der Leitung von Dorothy Jenkins (Archiv Gordy)
Der St. Andreas Posaunenchor unter der Leitung von Dorothy Jenkins (Archiv Gordy)


Mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr in der St. Andreas-Kirche zu Bad Lauterberg feiert der kurz nach der Wende gegründete St. Andreas-Posaunenchor am Sonntag, dem 27. September 2015 sein 25. Jubiläum. Bläser aus der Region sowie aus Sachsen und Thüringen werden zur musikalischen Unterstützung und Optimierung erwartet. Alle, die Freude an Bläsermusik haben, sind zu diesem Festgottesdienst, wie auch zu dem anschließendem, gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus herzlich eingeladen.

Damit der Posaunenchor jedoch noch lange weiter existieren könne, so war von Chorleiterin Dorothy Jenkins zu erfahren, sei eine „Verjüngung“ der Musiker/innen unumgänglich. Aus diesem Grund solle jetzt auch eine Bläserklasse für erwachsene Anfänger geschaffen werden. Angesprochen würden mit diesem Angebot vor allem Erwachsene zwischen 25 und 50 Jahren, die immer schon einmal Lust hatten, ein Instrument zu erlernen und – was ganz wichtig sei – die auch entsprechend Zeit hierfür aufwenden könnten und wollen. Wer also Lust hat, ein Instrument zu erlernen, ist vom St. Andreas Posaunenchor herzlich dazu eingeladen. Vorkenntnisse seien nicht erforderlich, so die Chorleiterin, einfach kommen und es mal ausprobieren wäre das Beste.

Es sind natürlich auch die ganz Jungen angesprochen, denn wenn es genügend Kinder oder Jugendliche gäbe, die ein Instrument erlernen möchten, würde man eine eigene Klasse bilden können. Vielleicht möchten auch Eltern gemeinsam mit ihrem Kind musizieren? Alles sei möglich. Ein Posaunenchor, so Jenkins, bestehe im Idealfall aus Bläsern zwischen 9 und 75 Jahren – Jung und Alt blasen gemeinsam! Die erste Probe soll am Montag, dem 5. Oktober um 18 Uhr im St. Andreas-Gemeindehaus sein, wozu alle Interessenten herzlich eingeladen seien. Instrumente wären vorhanden.

Dorothy Jenkins beantwortet gern Ihre Fragen.
Rufen Sie an: 05524 – 30 58 995
.................................................................................................................................................

Bild der Woche