Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 13. August 2020
Login



Geschrieben von PM Kirchenkreis Harzer Land am 07. Dezember 2015
Kirchen

Jugendleiter von morgen

Etwa 30 Jugendliche haben das erste Modul für die Juleica abgeschlossen

Die Teilnehmer des Seminars im Jugendbildungshaus Tettenborn.
Die Teilnehmer des Seminars im Jugendbildungshaus Tettenborn.

Der evangelische Kreisjugenddienst im Kirchenkreis Harzer Land hat am letzten Novemberwochenende (27. bis 29.11.2015) im Jugendbildungshaus Tettenborn ein Seminar für Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren veranstaltet. Es ist eins von vier Modulen der Jugendleiter/-inCard (Juleica), die Jugendliche erwerben, um mit Jugend- und Kindergruppen arbeiten zu können und dafür auch ein offizielles Dokument zu besitzen. An dem Wochenende arbeiteten Kreisjugenddiakon Axel Peter, Kimberley Krautz, die einen Bundesfreiwilligendienst beim Kirchenkreis verrichtet, sowie vier weitere Teamer mit den etwa 30 Teilnehmern in Gruppenphasen, Spielen und Theorieeinheiten.

Am Freitag war um 16 Uhr Anreise. Nachdem die Zimmer aufgeteilt und bezogen waren, ging es mit einer Kennenlerneinheit los. Nach dem Abendessen wurde noch über den „perfekten Teamer“ theoretisiert, dann kam der Tagesabschluss, anschließend saßen die Teilnehmer gemütlich zusammen, um den Abend ausklingen zu lassen.

Am Samstag gab es neben den drei Mahlzeiten Einheiten zu den Themen Gruppenentwicklung, Führungsstile und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen verschiedenen Alters. Unter anderem wurden Spiele und kleine Szenen gespielt, um Inhalte auch am eigenen Leib zu erfahren. Auch der Samstag endete mit dem Tagesabschluss und die meisten Teilnehmer spielten zusammen noch eine Runde „Werwolf“ (ein geselliges Spiel für größere Gruppen).

Der Sonntag begann in Aufruhr, da die Zimmer geräumt werden mussten. Nach dem Frühstück und einigen Auflockerungsspielen gab es noch eine kurze Einheit zum Thema Pressearbeit. Um 11.30 Uhr war Schluss. Nach dem Abschied wurden die Jugendlichen abgeholt und freuten sich nun über das Zertifikat für das erste abgeschlossene Modul.


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche