Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 22. September 2019
Login



Geschrieben von PM Landschaftsverband Südniedersachsen / ski am 05. Mai 2019
Kultur und mehr

Landschaftsverband Südniedersachsen fördert 75 Kulturprojekte

Auch der Kulturkreis Bad Lauterberg, das Kulturforum Bad Sachsa und der Förderverein Schloss Herzberg werden gefördert

Von der Strukturförderung profitiert u.a. auch der Bad Lauterberger Kulturkreis (Bild von den Musiktage 2018)
Von der Strukturförderung profitiert u.a. auch der Bad Lauterberger Kulturkreis (Bild von den Musiktage 2018)

Als kommunaler Verband für regionale Kulturförderung verfügt der Landschaftsverband Südniedersachsen über einen eigenen Etat für Kulturzuschüsse. Dieser umfasst - mit leichten jährlichen Schwankungen - zwischen 350.000 und 400.000 Euro. Der Verband erhält diese Mittel von seinen Mitgliedern, vom Land Niedersachsen und durch eine regelmäßige Spende der VGH Versicherungen. Wie jetzt mitgeteilt wurde, kommen in diesem Jahr 75 Kulturprojekte und -einrichtungen in den Genuss einer Förderung, die im Einzelfall zwischen 1.000 und 10.000 Euro liegt.

Wo die Gelder hingehen

Unter den Geförderten sind im Umkreis von Bad Lauterberg u.a. der Kulturkreis Bad Lauterberg e.V. mit einer Strukturförderung (5.500 € für den Zeitraum 2017-2020), das Kulturforum Bad Sachsa e.V. (1.400 € Strukturförderung 2017-2020), der Förderkreis Kloster Walkenried e.V. (9.000 € Strukturförderung), die Musikgemeinde Osterode e.V. (5.000 € Strukturförderung), der Förderverein Schloss Herzberg e.V. mit einer Ausfallbürgschaft über 2.500 € für die Schlosskonzerte 2018/2019 und der Verein Fachwerk-Kultur-Osterode am Harz e.V. mit einem Zuschuss von 2.500 € für das Projekt DenkmalKunst - KunstDenkmal 2019: Kunst küsst Fachwerk.

Im Unterschied zu den meisten Stiftungen und Sponsoren vergibt der Landschaftsverband auch mehrjährige Pauschalförderungen, die eine Kultureinrichtung für die Finanzierung ihrer allgemeinen Arbeit verwenden kann. "Unser Auftrag ist es nicht nur, möglichst sinnvoll Geld zu verteilen, sondern einen Beitrag zur langfristigen Kulturentwicklung zu leisten", erklärt dazu Olaf Martin, Geschäftsführer des Verbandes. Und viele Kulturanbieter bräuchten zur Sicherung ihrer Strukturen Geldmittel, die nicht unmittelbar an einzelne Projekte gebunden sind. Mehr als die Hälfte des Förderbudgets werden für diese Strukturförderungen ausgegeben. "Wir binden uns damit natürlich stärker als bei einer reinen Projektförderung. Aber unsere Mittel stammen zu einem guten Teil aus Steuereinnahmen und deswegen wollen wir auch Verantwortung übernehmen", so der Geschäftsführer.

Kulturvereine und -einrichtungen können Förderanträge beim Landschaftsverband immer zum Quartalsende einreichen. Die Entscheidung wird etwa vier Wochen später mitgeteilt. Auf den Internetseiten des Verbandes unter www.landschaftsverband.org sind ausführliche Informationen zum Antrags- und Förderverfahren zu finden. Für 2019 sind allerdings nur noch wenig Mittel verfügbar.

Der Landschaftsverband fördert die Kultur nicht nur mit Zuschüssen, sondern auch durch umfassendere Kulturberatung, vor allem im Museumsbereich. Er unterstützt die Kulturszene mit solchen Angeboten wie dem Gutscheinheft "Kulturbonus Südniedersachsen" oder der Broschüre "Musik in Kirchen". Die Vielfalt der Kulturregion vermittelt das Buch "Kleine Landeskunde Südniedersachsen", das sich auch im Schulunterricht zunehmender Beliebtheit erfreut.


mt_ignore

...........................................................................................................

Bild der Woche