Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 17. August 2019
Login



Geschrieben von ski am 13. August 2019
Kultur und mehr

Glanzvolles Barock im Kursaal

Die Singakademie Harz und das Göttinger Barockorchester spielten Händel, Bach und Rameau

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p13_f10785_singakademie1.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p13_f10785_singakademie_2.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p13_f10785_singakademie_3.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p13_f10785_singakademie_4.jpg

Die vielen Mitwirkenden konnten sich am Samstag, den 10. August über einen recht gut gefüllten Bad Lauterberger Kursaal freuen. Der Projektchor Singakademie Harz war wieder am Ende der Sommerferien zusammengekommen war, um eine Woche intensiv zu proben. Die Probewoche, die ansonsten immer im Bad Sachsaer Pädagogium stattgefunden hatte, war diesmal in den Bad Lauterberger Ratssaal verlegt worden, der für seine Akustik durchaus gelobt wurde.

Zusammen mit dem Göttinger Barockorchester, Dorothea Peppler am Cembalo (sie muss den hiesigen Musikfreunden natürlich nicht mehr vorgestellt werden) standen zahlreiche Solisten auf der Bühne - darunter viele, die ebenfalls längst in Bad Lauterberg bekannt sind wie die Sopranistinnen Ute Engelke, Fiona Fuhr und Juliette Schindewolf, Altus Thomas Riede und Tenor Florian Neubauer.

Das Programm begann mit der ersten und vierten der Coronation Anthems von Georg Friedrich Händel, die er als Auftragswerk des britischen Königs Georg II. komponiert hatte. Es folgte eine sogenannte Glückwunschkantate von Johann Sebastian Bach, nämlich "Tönet, ihr Pauken! Erschallet, Trompeten!" (Kantate 214 BWV), bevor nach der Pause Auszüge aus der Oper Platée von Jean-Philippe Rameau dargeboten wurden.

Die Gesamtleitung hatte einmal mehr José V. López de Vergara, der von Lothar R. Mayer bei der Einstudierung  und Marcel Radtke bei der Chor-Stimmbildung unterstützt wurde.
Möglich wurde die Aufführung durch die Unterstützung zahlreicher Sponsoren, allen voran die Sparkasse Osterode am Harz als Hauptsponsor.


mt_ignore

...........................................................................................................

Bild der Woche