.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 28. Januar 2023
Login



Geschrieben von Rolf Steinke am 13. November 2022
Kultur und mehr

Glitzerkleider, Schiebermützen, Charleston und Foxtrott tanzen: Die zwanziger Jahre wurden im Kursaal zelebriert

Die Partyband "Evas Apfel" spielte Hits der 20er Jahre und lockte die Gäste auf die Tanzfläche

Einige Gäste kamen in Kleidern im Stil der goldenen 20er (Fotos: Rolf Steinke)
Einige Gäste kamen in Kleidern im Stil der goldenen 20er (Fotos: Rolf Steinke)
Isabel und Sabrina sind aus Herzberg zur Party gekommen
Isabel und Sabrina sind aus Herzberg zur Party gekommen
Janine, Tina und Daniela aus Göttingen planen eine lange Partynacht und übernachten in der Stadt
Janine, Tina und Daniela aus Göttingen planen eine lange Partynacht und übernachten in der Stadt
Evas Apfel brachte Stimmung in den Kursaal
Evas Apfel  brachte Stimmung in den Kursaal
Perfektes Bühnenoutfit
Perfektes Bühnenoutfit
Wer kann einer schönen Frau schon widerstehen?
Wer kann einer schönen Frau schon widerstehen?

Im Jahr 2022 wurde das 110jährige Bestehen des Kurhauses festlich gefeiert. Gabriel, einer der Musiker von der Partyband Evas Apfel, lobte in seiner Anmoderation den Stil des Kursaales. Und dann legten die drei Frauen und zwei Männer los und boten in höchster musikalischer Qualität Hits aus den zwanziger Jahren. "Ich bin von  Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt", im Original von Marlene Dietrich (1901 bis 1992) sorgte für den ersten musikalischen Höhepunkt.

Zu "Veronika, der Lenz ist da" tanzten einige Paare einen Foxtrott. "Mein kleiner grüner Kaktus" und "Wochenend und Sonnenschein" , die Kultsongs von den Comedian Harmonists, wurden begeistert von den Besuchern mitgesungen. Doch auch Partyhits wie "Fever" von Little Willie John bauten die Vollblutmusiker in ihr Bühnenprogramm ein. So sorgten auch der A-Cappella-Song "Hit the Road Jack" und weitere Partyhits für eine tolle Stimmung im Kursaal.

Michaela und Thomas aus Bad Sachsa kommen öfters zu Konzerten ins Movement. Sie lobten das Engagement vom Kulturkreis und auch von Melanie Biniara. Sabrina und Isabel aus Herzberg hatten sich im Stil der 20er Jahre gekleidet. Extra zum Konzert sind Janine, Tina und Daniela aus Göttingen angereist - mit Glitzerkleidern, Kopf- und Haarschmuck toll gestylt.

Alle Musiker der Partyband sind Profis und haben in ganz Europa studiert. Im Gespräch mit LauterNeues erzählten die Musiker, dass sie deutschlandweit unterwegs sind und je nach Nachfrage Musikrichtungen in vielen Kategorien anbieten können. In den "Lockdown-Zeiten" spielten sie Konzerte im Internet oder gaben Musikuntericht.

Dirk Aue, der neue Vorsitzende des Kulturkreises, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf des Konzertes. Er bemerkte allerdings, dass er sich mehr Zuspruch von Gästen aus der Stadt erhofft hatte, dankte aber allen Personen und Firmen für ihre Unterstützung.


...........................................................................................................

Bild der Woche