Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 26. Juni 2019
Login



Geschrieben von ski am 17. Februar 2013
Kultur und mehr

Mehr dunkle als helle Seiten

"Frauen im Mittelalter": ein Vortrag mit besonderer Atmosphäre

Birgit Hahne (li.) und ihr Team kredenzten stilecht mittelalterliche Speisen
Birgit Hahne (li.) und ihr Team kredenzten stilecht mittelalterliche Speisen
Gleichstellungsbeauftragte Inge Holzigel und Referent Jürgen Groger
Gleichstellungsbeauftragte Inge Holzigel und Referent Jürgen Groger


"Eine Zeit mit mehr dunklen als hellen Seiten", so der Referent Jürgen Groger, war das Mittelalter aus Sicht der Frauen. Davon konnten sich am Freitag knapp dreißig interessierte Frauen bei seinem Vortrag überzeugen.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Lauterberg, Inge Holzigel, der Kulturkreis Bad Lauterberg und die Kreisvolkshochschule Osterode hatten den Abend zusammen organisiert. Auch der Rahmen war stimmungsvoll: mit Kerzenlicht, mittelalterlichen Speisen am Buffett und in passender Gewandung sorgte Birgit Hahne mit ihrem Team im Café Amadeus für die passende Atmosphäre.

Mit vielen Bildern illustrierte Groger die 1000jährige Kulturgeschichte der Frauen im Mittelalter. Und der Referent verstand es, lebendig von der damaligen Zeit zu erzählen, als das Kloster der Ort war, an dem adlige Töchter ihr Unterkommen fanden, sofern sie nicht verheiratet wurden, und an welchem sie auch höhere Bildung erhalten konnten. Die einfachen Frauen dagegen waren ohne ihre Sippe hilflos, und praktisch rechtlos waren sie ohnehin. Allein durch die Mutterschaft konten sie eine gewisse Achtung erlangen.

Erst das aufkommende Bürgertum in den Städten als Folge des Fernhandels eröffnete den Frauen neue Möglichkeiten und Freiheiten. Natürlich wurde auch über das negative Frauenbild, das die Kirche progagierte, und die Hexenverfolgung nicht geschwiegen. Wenig erbaulich waren auch die hygienischen Umstände und die vielen Geburten bei hoher Kindersterblichkeit, die den Frauen zusetzten.

Durch die besondere Atmosphäre war dieser Abend mehr als nur ein einfacher Vortrag; schade, dass nicht mehr Besucher dieses Erlebnis genossen.
...........................................................................................................

Bild der Woche