Freitag, 28. April 2017


Geschrieben von ski am 28. Dezember 2015
Kultur und mehr

Die Weihnachtshistorie vom Urvater der protestantischen Kirchenmusik

Stimmungsvolles Konzert in der St. Andreas-Kirche

b_590_590_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f4181_257.jpg b_300_0_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f4181_261.jpg b_300_0_16777215_00___images_stories_com_form2content_p13_f4181_263.jpg

Es war ein langgehegter Wunsch von Dorothea Peppler, die „Weihnachtshistorie“ von Heinrich Schütz einmal aufzuführen, und am Sonntag, den 27.12.15 ging der Wunsch der Kantorin in Erfüllung. Die „Historia der freuden- und gnadenreichen Geburt Gottes und Marien Sohnes Jesu Christi“, wie das Werk in Gänze heißt, kam in der St. Andreas-Kirche zur Aufführung. Und es dürfte sehr nahe an dem Klang sein, den sich Schütz für seine Komposition erdacht hatte. Das Ensemble Arno Paduch sorgte mit historischen Instrumenten wie den Zinken, den sogenannten Holztrompeten, der Chitarrone, der hölzernen Basslaute und dem Dulzian, einem fagottähnlichen Holzblasinstrument, für authentischen Klang. Leichte Abwandlungen in der Instrumentierung waren damals ohnehin die Regel – man spielte mal mit mehr, mal mit weniger Instrumenten, je nachdem, wie es möglich war.

Obwohl Schütz als Urvater der protestantischen Kirchenmusik gilt, wird die „Weihnachtshistorie“ eher selten aufgeführt, zumindest in der hiesigen Region. Daher kamen auch einige Besucher von auswärts, speziell um dieses Stück zu hören. Und sie wurden nicht enttäuscht: in der kerzengeschmückten Kirche entwickelte der Kantatenkreis Bad Lauterberg, der durch etliche Sängerinnen und Sänger von verschiedenen Chören und Kantoreien im Umkreis unterstützt wurde, einen starken, warmen Chorklang, als perfektes Gegenstück zu den hochklassigen Solisten Ute Engelke (Sopran), Jan Kobow (Tenor) und Jochen Faulhammer (Bass).

Ein Weihnachtswunsch also, der glücklicherweise in Erfüllung ging – Dorothea Peppler durfte sich mit dem Publikum über eine gelungene Aufführung freuen, auch wenn die Kirche nicht ganz gefüllt war. Veranstaltet hatte das Konzert die Kirchengemeinde St. Andreas in Kooperation mit dem Kulturkeis Bad Lauterberg.


...........................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Stellenmarkt

Lauter Veranstaltungen

Blaulicht

Bild der Woche