Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 07. Juli 2020
Login



Geschrieben von Christian Dolle am 11. April 2016
Kultur und mehr

Aus einer kleinen Idee wurde ein großes Festival

Mordsharz 2016 mit internationalen Gästen – und der Stimme von James Bond

Mordharz-Team mit mörderischer Torte: Christoph Lampert (links) und Roland Lange schenkten Festival-Kollegin Susanne Kinne eine Torte zum Jubiläum ihrer Buchhandlung.
Mordharz-Team mit mörderischer Torte: Christoph Lampert (links) und Roland Lange schenkten Festival-Kollegin Susanne Kinne eine Torte zum Jubiläum ihrer Buchhandlung.
Sein Name ist Wunder, Dietmar Wunder. (Foto: Ingrid Theis)
Sein Name ist Wunder, Dietmar Wunder. (Foto: Ingrid Theis)

Die ursprüngliche Idee zum Mordsharz-Festival entstand in der kleinen Buchhandlung Moller in Bad Lauterberg. Somit war es für Roland Lange und Christoph Lampert selbstverständlich, ihrer Mitorganisatorin Susanne Kinne zum 125-jährigen Bestehen der Buchhandlung eine große Mordsharz-Torte zu schenken. Die wurde dann bei strahlendem Sonnenschein direkt vor der Tür unter den treuen Kunden, zu denen auch viele Mordsharz-Besucher zählen, verteilt.

„Manchmal fühlt es sich fast irreal an, wenn ich sehe, was aus dieser kleinen Idee eines Harzer Krimifestivals geworden ist“, sagt Roland Lange. Ursprünglich ging es ihm darum, den Trend regionaler Krimis zu nutzen, die Autoren zu vernetzen und dem Publikum gemeinsam etwas zu bieten. Inzwischen ist das Konzept der Kombination aus Harzkrimi und prominenteren Kollegen aus ganz Deutschland gewachsen und geht nicht nur über die an den Harz angrenzenden Bundesländer hinaus, sondern holt sogar internationale Autoren in die Region.

 

Aus der Region und dem deutschsprachigen Raum

Auch in diesem Jahr kann sich das Programm wieder mehr als sehen lassen. Friedrich Ani, einer der bekanntesten deutschsprachigen Krimiautoren, wird in diesem Jahr in Wernigerode lesen. Eric Berg als einer der Shootingstars der Krimiszene wird in Goslar auftreten. Und mit dem Krimi- und Kabarettautor Krischan Koch ist in Bad Lauterberg auch für den nötigen Humor gesorgt.

Selbstverständlich kommen auch die Harzkrimis nicht zu kurz. So beginnt beispielsweise „Die Stunde der Flammen“ von Hardy Crueger mit einem Mord auf dem Brocken und „Rabenseele“ von Alexandra Kui nutzt ebenfalls die düstere Stimmung der Region. Außerdem wird Rüdiger Glässer sein mit Spannung erwartetes neues Buch vorstellen.

 

Internationale Lesungen

Besondere Highlights dürften aber auch die internationalen Lesungen werden. Mit Anna Grue ist eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen aus Dänemark vertreten und mit James Carol ein prominenter britischer Thrillerautor. Beide werden im Deutschen von Dietmar Wunder gelesen, keinem Geringeren als der deutschen Stimme von James Bond-Darsteller Daniel Craig.

Damit ist auf jeden Fall wieder für ein hochkarätiges Programm in allen drei Orten gesorgt, wobei das noch lange nicht alles ist. Einige weitere Autoren stehen auf der Liste, die Reihe der internationalen Gäste könnte vielleicht sogar noch durch einen schwedischen Superstar erweitert werden. Doch da es bei Mordsharz schließlich um Spannung geht, bleibt das vorerst noch geheim.

 

Mordsharz 2016 vom 15. bis 17. September

Nicht geheim dagegen sind die Termine: Am Donnerstag, 15. September, lädt das Mordsharz-Festival nach Goslar ein, am Freitag, 16. September, nach Wernigerode und am Samstag, 17. September, nach Bad Lauterberg. Mordsharz-Torte für den Gaumen wird es dann zwar nicht geben, dafür aber einige der besten Krimis des Jahres für die Gänsehaut wie auch fürs Zwerchfell.

 

Weitere sachdienliche Hinweise zum Mordsharz-Festival 2016 folgen auf LauterNEUES.


...........................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche