Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Sonntag, 24. März 2019
Login



Geschrieben von Peter Bischof (Förderverein Schloss Herzberg) am 24. September 2018
Kultur und mehr

Am Nachtfeuer der Karawane erzählt

Die Schauspielerin Janette Rauch will im Februar 2019 die Zuhörer im Rittersaal des Welfenschlosses auf eine Märchenreise mitnehmen

Asien wird die „Wiege der Märchen“ genannt. Karawanen zogen durch das Land und an den Nachtfeuern wurden Geschichten und Märchen erzählt. (Foto: Märchenkosmos)
Asien wird die „Wiege der Märchen“ genannt. Karawanen zogen durch das Land und an den Nachtfeuern wurden Geschichten und Märchen erzählt. (Foto: Märchenkosmos)
Ist bei den Dreharbeiten zu „Zwei für alle Fälle“ zu einem großen Fan des Harzes geworden: Janette Rauch. (Foto: Peter Bischof)
Ist bei den Dreharbeiten zu „Zwei für alle Fälle“ zu einem großen Fan des Harzes geworden: Janette Rauch. (Foto: Peter Bischof)
Freuen sich auf den Märchenkosmos im Schloss (von links): Petra Hoeft (Stadt Herzberg), Peter Bischof (Vorsitzender Förderverein Schloss Herzberg), Janette Rauch und Martina Mantek (Schlosscafé). (Foto: Frederick Cobb)
Freuen sich auf den Märchenkosmos im Schloss (von links): Petra Hoeft (Stadt Herzberg), Peter Bischof (Vorsitzender Förderverein Schloss Herzberg), Janette Rauch und Martina Mantek (Schlosscafé). (Foto: Frederick Cobb)

Die Karawane zieht langsam durch die staubige Landschaft. Die Dunkelheit bricht an, es ist Zeit, einen Platz zum Lagern zu suchen. Wenig später, die Kamele sind von ihren Lasten befreit und getränkt, die Händler und Kaufleute haben sich um das prasselnde Lagerfeuer versammelt. Der Älteste der Runde beginnt, ein Märchen aus seiner Heimat zu erzählen. Gebannt hören ihm alle zu.

Ein Lagerfeuer wird nicht entzündet, aber ansonsten will die renommierte Schauspielerin Janette Rauch die Atmosphäre der lagernden Karawanen entlang der Seidenstraße in den Rittersaal des Welfenschlosses Herzberg bringen. Sie will die Zuhörer in die wunderbare Welt der asiatischen Märchen entführen, Geschichten voller Kraft und Bilder erzählen. „Ich möchte mit meinen Zuhörern meine Begeisterung für die Kulturen ferner Länder teilen und sie mitnehmen auf eine Reise zu den Märchen und ihren Ursprungsländern.“

 

Zwei Gastspiele im Februar 2019

Janette Rauch wird am Samstag, 9. Februar, und Sonntag, 10. Februar 2019, jeweils ab 17.15 Uhr mit ihrem Märchenkosmos im Rittersaal des Welfenschlosses Herzberg gastieren. Sie will Märchen aus dem Libanon, China, Tibet, Syrien und Afghanistan nicht nur erzählen, sondern mit dem Klang ihrer Stimme die Ohren der Zuhörer umschmeicheln, mit den Klängen der Musik deren Herz erobern. Sie wird, unterstützt von einem Musiker und einem Techniker, mit Licht und Bildern eine warme und sinnliche Atmosphäre schaffen, so, wie es war, wenn sich die osmanischen, persischen und arabischen Händler an den Nachtfeuern der Karawanenstraßen ihre Geschichten und Märchen erzählten.

 

Von Rote Rosen bis zum Traumschiff

Janette Rauch begann ihre Karriere im Grips Theater in Berlin. Mit dem Stück Linie 1 feierte sie ab 1986 ihre ersten großen Erfolge. Im Fernsehen spielte sie in vielen Serien mit, in „Faust“ ermittelte sie zusammen mit Heiner Lauterbach, in „Der Fahnder“ mit Jörg Schüttauf. In „Zwei alte Hasen“ war sie die Bewährungshelferin zweier alternder Ganoven, gespielt von Harald Juhnke und Heinz Schubert.

Mit dem Produzenten Wolfgang Rademann reiste sie auf dem Traumschiff unter anderem nach Tasmanien, Vietnam und Thailand. Sie spielte hier mit Klaus-Jürgen Wussow, Christian Kohlund und Michael Mendl. Viel Spaß gemacht hat ihr die Zusammenarbeit in mehreren Filmen mit Hape Kerkeling. In „Willy und die Windzors“ spielte sie die „Sarah Furguson“, in „Samba in Mettmann“ die durchgeknallte Reisekauffrau Julchen Wollberg.

 

Zum absoluten Harzfan geworden

In der Kultserie „Gegen den Wind“ stand sie mit Hardy Krüger Junior, Ralf Bauer und Henry van Lyck vor der Kamera. Bei „Rote Rosen“ war sie von 2006 bis 2008 in der Urbesetzung als Alice Albers dabei.

Zum „absoluten Harzfan“, wie sie selbst sagt, wurde sie, als sie den Harz-Krimi „Zwei für alle Fälle“ mit Jan Fedder, Axel Milberg und Nina Petri hier drehte. Und in der Krimiserie „Notruf Hafenkante“ verkörperte sie über mehr als sieben Jahre die Polizistin Claudia Fischer. Das ZDF wiederholt diese Folgen zurzeit täglich ab 10.30 Uhr.

 

Karten können vorbestellt werden

Karten für den Märchenkosmos im Welfenschloss können ab sofort von Mittwoch bis Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr im Schloßcafé unter der Telefonnummer 05521 / 99 99 123 vorbestellt werden.

Martina Mantek, ihr Sohn Patrick Pchalek und das Team des Schloßcafés werden vor, in der Pause und nach der Veranstaltung für der Jahreszeit entsprechende Angebote sorgen.


...........................................................................................................

Bild der Woche