Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 20. Mai 2019
Login



Geschrieben von PM Kulturkreis Bad Lauterberg am 15. Oktober 2018
Kultur und mehr

Schuberts Winterreise: ein Liederabend im Kursaal

Am Samstag: Konzert mit Robert Pohlers (Tenor) und Charlotte Steppes (Klavier)

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p13_f9106_257.jpg b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p13_f9106_261.jpg

Der Kulturkreis Bad Lauterberg lädt am Samstag, den 20. Oktober um 20 Uhr zu einem Liederabend in den Kursaal. Franz Schuberts Winterreise zählt zu den wohl bekanntesten Liederzyklen der Romantik. Auf Texte des Dessauer Dichters Wilhelm Müller komponierte Schubert im Jahr 1827, nur ein Jahr vor seinem eigenen Tod, 24 eigenständige Lieder, die durch den zentralen Protagonisten des Wanderers und Motive wie Liebe, Hoffnung, Schmerz und Tod zusammengehalten werden. Robert Pohlers (Tenor) und Charlotte Steppes (Klavier) nehmen Sie mit auf diese musikalische wie poetische Wanderung. Mit diesen gefeierten Nachwuchskünstlern werden Sie eine spannende, frische Interpretation des Meilensteins der romantischen Liederzyklen erleben.

Der 1994 geborene Robert Pohlers, der seine erste musikalische Ausbildung im Leipziger
Thomanerchor erhielt und derzeit an der Hochschule für Musik und Theater "Felix
Mendelssohn Bartholdy" Gesang bei Prof. Roland Schubert studiert, ist seit 2013 Mitglied des international renommierten Vokalensembles amarcord. Als Solist hegt er eine besondere Leidenschaft für das Genre des romantischen Liedes. Erst in diesem Jahr nahm er erfolgreich an einem Meisterkurs mit KS Prof. Peter Schreier teil. Anläßlich eines Liederabends in Dresden schrieben die Dresdner Neuesten Nachrichten am 09. Mai 2018: "Es war einfach nur bravourös, wie sich der Tenor Robert Pohlers in diese diffizile Lied-Welt aus einem ganz individuellen Gestaltungsansatz heraus vertiefte. Er bewies Sinn fürs Große und Ganze, aber auch für die vielen kostbaren Details von Brittens Tonsprache."

Gemeinsam mit der jungen Pianistin Charlotte Steppes widmet er sich dem Schaffen unterschiedlicher Liedkomponisten. Die Leipzigerin zählt zu Recht als eine der großen Hoffnungen der deutschen Klavier-Szene. Die Liste ihrer gewonnenen Preise ist lang, unter anderem ist sie fünffache Bundespreisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert und gewann den renommierten Bechsteinpreis. Neben mehreren Engagements mit Orchestern, die sie auch in das Gewandhaus zu Leipzig führten, widmet Charlotte Steppes sich insbesondere dem Kammermusikspiel und der Liedinterpretation.

Karten sind andere Abendkasse erhältlich. Informationen unter 05524/9994555


...........................................................................................................

Eilmeldung

Stellenmarkt

Bild der Woche