Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 23. Juli 2019
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 15. Mai 2019.
Politik

WgiR kündigt Ratsgruppe mit CDU

Wählergruppe zieht Schlussstrich in laufender Ratssitzung

b_590_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p17_f10280_Logo_CDU_WgiR_Ende.jpg

Die Ratsgruppe CDU/WgiR ist Geschichte. Noch während der laufenden Ratssitzung am Dienstagabend (14.05.2019) zog die Wählergruppe im Rat einen Schlussstrich unter die Zusammenarbeit. Fraktionsvorsitzender Volker Hahn brachte erst Roland Stahl, dem Fraktionsvorsitzenden der CDU, offenbar das Kündigungsschreiben, dann reichte er eine Mitteilung an die Stadtverwaltung. Kurz darauf gab Bürgermeister Dr. Thomas Gans das Ende der Gruppe bekannt.

Zu den Beweggründen machte die WgiR zunächst keine Angaben, wenngleich es naheliegt, dass die Verlängerung der Amtszeit von Bürgermeister Gans den Ausschlag gab, die die WgiR geschlossen ablehnte, die CDU dagegen ganz überwiegend unterstützte. Allerdings waren in den Sitzungen schon seit längerem nur noch wenige gemeinsame Nenner der beiden Fraktionen auszumachen.

Die Gruppe hatte sich im November 2017 gegründet und hatte im Rat eine knappe Mehrheit. Ihre Auflösung hat auch Konsequenzen für den Verwaltungsausschuss: In diesem Gremium mit eigenen Beschlusskompetenzen wird die WgiR aufgrund des Verteilschlüssels nunmehr einen ihrer beiden Sitze abgeben müssen. Er geht an die BI, die bisher nicht vertreten ist.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche