Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 23. August 2019
Login



Geschrieben von Boris Janssen am 26. Mai 2019.
Politik

Union und SPD verlieren, Grüne legen zu

Europawahl 2019: Ergebnisse in Bad Lauterberg und im Landkreis Göttingen

Auch unterm Hausberg wurde das Europaparlament gewählt.
Auch unterm Hausberg wurde das Europaparlament gewählt.

Auch im Südharz verschiebt sich die politische Landschaft: Bei der Europawahl am Sonntag (26.05.2019) haben Union und SPD auch in Bad Lauterberg deutlich verloren, während die Grünen kräftig zulegen konnten.

Die CDU verteidigt aber ihren Spitzenplatz und wird mit 31,68 Prozent (-6,48 Prozentpunkte) stärkste Kraft. Sie erhielt insgesamt 1.394 Stimmen. Die SPD verliert zweistellig und kommt nur noch auf 25,39 Prozent (1.117 / -11,36 Prozentpunkte). Drittstärkste Kraft bleiben die Grünen, die ihr Ergebnis allerdings mit 14,18 Prozent (624 / +8,04) mehr als verdoppeln können. Auf Rang vier bleibt die AfD, auch sie verdoppelt ihr Ergebnis fast auf das zweistellige Ergebnis von 10,05 Prozent (442 / +4,56). Die FDP kommt auf glatte 5,00 Prozent (220 / +1,57) Prozent, die Linke verliert leicht auf 3,41 Prozent (150 / -0,70). Die Tierschutzpartei kann erneut ein wenig zulegen auf 2,11 Prozent (93 / +0,44). Mit immerhin 68 Stimmen schafft es die Satirepartei Die PARTEI in Bad Lauterberg auf 1,55 Prozent, was ein Plus von +1,35 Prozentpunkten ist. Die sonstigen Parteien liegen jeweils unter einem Prozentpunkt.

 

Die Wahlbeteiligung in Bad Lauterberg stieg deutlich auf 50,43 Prozent (+11,81 Prozentpunkte).

 

Bad Lauterberg im Überblick (Parteien über ein Prozent):

CDU 31,68 Prozent
SPD 25,39
Grüne 14,18
AfD 10,05
FDP 5,00
Linke 3,41
Tierschutzpartei 2,11
Die PARTEI 1,55

 

 

Wahlergebnis im Landkreis Göttingen

Bei der ersten Europawahl im neuen Landkreis Göttingen (fusioniert aus dem alten Landkreis Göttingen und dem Landkreis Osterode am Harz) haben sich CDU und Grüne ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Die Union entschied es mit 25,61 Prozent um 0,33 Prozentpunkte (oder 501 von insgesamt 151.937 gültigen Stimmen) für sich. Die SPD schafft es mit 22,30 Prozent auf Platz drei.

Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis lag bei 60,27 Prozent.

 

Landkreis Göttingen im Überblick (Parteien über ein Prozent):

CDU 25,61 Prozent
Grüne 25,28
SPD 22,30
AfD 6,79
FDP 4,52
Linke 4,38
Die PARTEI 2,78
Tierschutzpartei 1,35

 

Grüne in Stadt Göttingen bei fast 35 Prozent

In den Ergebnissen des Landkreises ist auch die stark studentisch geprägte Universitätsstadt Göttingen berücksichtigt. Hier gewinnen die Grünen haushoch mit 34,84 Prozent (+13,72 Prozentpunkte). Weit abgeschlagen liegen die SPD, abgestürzt auf 18,61 Prozent (-14,37), und die CDU mit 17,82 Prozent (-6,62) fast gleichauf auf Platz 2 und 3 – sie kommen zusammen auf 36,43 Prozent, wenig mehr als die Grünen allein.

Die Wahlbeteiligung in der Stadt Göttingen betrug 64,76 Prozent.

 

Stadt Göttingen im Überblick (Parteien über ein Prozent):

Grüne 34,84 Prozent
SPD 18,61
CDU 17,82
Linke 6,31
AfD 4,80
FDP 4,20
Die PARTEI 4,12
Volt 1,63
Tierschutzpartei
1,12
Demokratie in Europa – DiEM25 1,07

 

Weitere Ergebnisse, auch aufgeteilt nach einzelnen Wahlbezirken, gibt es bei der Kommunale Dienste Göttingen (externer Link).


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche