Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 24. August 2019
Login



Geschrieben von PM am 24. Mai 2019.
Polizeimeldungen

Falsche Handwerker beklauen Senioren

polizei.jpg

Falsche Wasserwerker treiben im Altkreis Osterode ihr Unwesen und beklauen alte Menschen: Unter dem erfundenen Vorwand, Wasserleitungen überprüfen und reparieren zu müssen, haben sich die Unbekannten am Donnerstagmittag (23.05.2019) zwischen 12.25 und 13.30 Uhr in Osterode (Alte Harzstraße) und Bad Lauterberg (Kirchberg) Zutritt zu den Einfamilienhäusern älterer Menschen verschafft. Die Senioren, im Alter zwischen 91 und 94 Jahren, gewährten den Tätern Einlass, woraufhin sich diese teilweise allein in den Häusern bewegen und hierbei Bargeld und Schmuck an sich nehmen konnten. Genaue Angaben zu Art und Menge des Diebesgutes liegen der Polizei bislang nicht vor. Die Schadenshöhe kann deshalb noch nicht beziffert werden.

 

Täterbeschreibung

Im Fall von Osterode können die beiden Betrüger wie folgt beschrieben werden: etwa 30 Jahre alt, kräftige Statur, blaue Arbeitsbekleidung. Ein Täter soll etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß gewesen sein, der andere etwa 1,75 Meter.

Beide Personen sollen sich mit einem in der Nähe abgestellten Pkw entfernt haben – hierbei handelt es sich vermutlich um einen VW Sharan mit Neusser Zulassung (NE).

 

Hinweise an die Polizei

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Osterode unter Telefon 05522 / 50 80 beziehungsweise die Polizei in Bad Lauterberg unter Telefon 05524 / 963 - 115 entgegen.

 

Die Polizei rät in solchen Fällen:

·         Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!

·         Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie ggf. von Ihrer Türsprechanlage Gebrauch.

·         Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort – legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an.

·         Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind.

·         Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder Auftrag entgegen. Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe.

·         Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

·         Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der örtlichen Polizeidienststelle an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst heraus.

·         Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitmenschen in Ihrem Umfeld. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen und übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer.


mt_ignore

.................................................................................................................................................

Bild der Woche