Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 03. Juli 2020
Login



Geschrieben von Markus Herzberg (Feuerwehr Herzberg) am 07. Januar 2020.
Polizeimeldungen

Defekte Maschine verursacht Großeinsatz für Herzberger Feuerwehren

(Foto: Markus Herzberg / Feuerwehr Herzberg)
(Foto: Markus Herzberg / Feuerwehr Herzberg)

Einen Tag nach dem Gefahrgutunfall im Industriegebiet ist die Feuerwehr Herzberg am Samstag (04.01.2020) gegen 21.20 Uhr erneut zu einem Gewerbebetrieb in den Stadtteil Aue alarmiert worden. Aufmerksame Mitarbeiter einer benachbarten Firma hatten Rauch auf dem Betriebsgelände bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine massive Rauchentwicklung in einer der Hallen bestätigt werden, weshalb die Feuerwehren aus Lonau, Pöhlde, Scharzfeld und Sieber zur Einsatzstelle nachgefordert wurden. Ebenso wurde zur Eigensicherung der Einsatzkräfte die DRK Bereitschaft aus Bad Lauterberg alarmiert.

Nachdem sich die Einsatzkräfte Zugang zur betroffenen Halle verschafft hatten, wurde diese von einem Trupp unter Atemschutz abgesucht. Als Ausgangspunkt der Rauchentwicklung konnte ein technischer Defekt an einer Maschine lokalisiert werden. Die Maschine wurde daraufhin stromlos geschaltet und die Halle anschließend mit zwei Hochdrucklüftern belüftet. Nachdem die Einsatzstelle an Verantwortliche der Firma übergeben worden war, konnte der Einsatz gegen 23 Uhr beendet werden.

Insgesamt waren 112 Einsatzkräfte der Feuerwehren der Stadt Herzberg sowie der DRK Bereitschaft im Einsatz.


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche