Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Login



Geschrieben von PM am 15. Oktober 2020.
Polizeimeldungen

Mehrere verkehrsbedingte Einsätze in Herzberg

7a504261-840e-4bef-8ec9-8dfab4b0c6c6.JPG b_300_0_16777215_00_images_stories_com_form2content_p23_f13210_IMG_3605.JPG

Am Mittwoch wurde die Feuerwehr Herzberg zu drei Einsätzen im Stadtgebiet sowie auf die B27 gerufen.

Die erste Alarmierung erfolgte gegen 08:05 Uhr. In der Göttinger Straße war eine Ölspur gemeldet worden. Diese zog sich vereinzelt auch über angrenzende Straßen bis zum Magisterberg. Die Verunreinigungen wurden mit Bindemittel abgestreut und zur Endreinigung der Fahrbahn eine Fachfirma hinzugezogen.

Als die Einsatzkräfte noch an der ersten Einsatzstelle beschäftigt waren, erfolgte gegen 08:40 Uhr eine Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 27 Richtung Gieboldehausen. Zwischen dem Industriegebiet Aue und dem Auekrug hatte der Fahrer eines PKW die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kam von der Straße ab und kollidierte am Fahrbahnrand mit einem Baum. Glücklicherweise wurde er bei dem Unfall nicht in seinem PKW eingeklemmt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand er sich nicht mehr im Fahrzeug. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle für den fließenden Verkehr ab und stellte den Brandschutz sicher.  Die B27 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt werden.

Gegen 12:07 Uhr wurde die Feuerwehr erneut zu einem Verkehrsunfall auf der Osteroder Straße gerufen. An der Ampelkreuzung zur Von-Einem-Straße war es zu einem Auffahrunfall gekommen. En PKW musste verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines dahinter fahrenden Wohnmobiles konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den anhaltenden PKW auf. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen vor Ort und sicherte auch hier die Einsatzstelle ab. Die Fahrbahn wurde mittels Besen von den Resten des Unfalls gereinigt. Der Einsatz konnte nach wenigen Minuten beendet werden.   


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche