.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Login



Geschrieben von PM am 28. Oktober 2021.
Polizeimeldungen

Tankstelle in Osterode von unbekannter Frau überfallen - Polizei nimmt nach Raubserie dringend Tatverdächtige 20-Jährige fest

polizei.jpg

Nach zwei Überfällen auf einen Paketshop und einen Juwelier am vergangenen Donnerstag ist am Dienstagabend (26.10.21) gegen 20.00 Uhr eine Tankstelle in der Osteroder Bahnhofstraße überfallen worden. Erneut war die Täterin eine Frau. Die mutmaßliche Räuberin erbeutete Bargeld in unbekannter Höhe. Der von ihr mit einem Messer bedrohte Tankstellenmitarbeiter blieb unverletzt.

Zur Klärung der Raubserie leitete die Polizei Osterode früh intensive Ermittlungen ein. Am Mittwoch (28.10.21) nahmen Beamte schließlich eine dringend Tatverdächtige fest. Die 20 Jahre alte Frau aus Osterode ist bereits polizeilich bekannt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen wurde die Heranwachsende noch am selben Tage dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Osterode vorgeführt. Es wurde U-Haftbefehl wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr erlassen.

Die polizeilichen Ermittlungen gehen indes weiter. Insbesondere ist die Polizei Osterode aktuell auf der Suche nach Tatbekleidung der mutmaßlichen Räuberin. Ihre weinrote Jacke mit Fellapplikation an der Kapuze und einen Pullover mit "Camouflage"-Muster will die 20-Jährige nach dem Tankstellenüberfall bei ihrer Flucht von der Bahnhofstraße in Richtung Fußgängerzone irgendwo entsorgt haben. Trotz intensiver Absuche konnten die Sachen bislang aber nicht gefunden werden. Es wird deshalb nicht geschlossen, dass jemand die Kleidung mitgenommen haben könnte.

Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Jacke und des Pullovers nimmt die Polizei Osterode unter Telefon 05522/5080 entgegen.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche