Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 26. März 2019
Login



Geschrieben von PM / Boris Janssen am 10. Dezember 2014.
Polizeimeldungen

Alarmanlage treibt Spielhallen-Räuber in die Flucht

polizei.jpg

Die laute Alarmanlage hat am Samstag (06.12.2014) zwei Räuber aus einer Spielhalle in Bad Sachsa vertrieben. Wie die Polizei erst am Mittwoch mitteilte, hatten die zwei bislang unbekannten jungen Männer wenige Minuten nach Mitternacht vergeblich versucht, bei einem Überfall auf die Spielothek in der Schützenstraße Bargeld zu erbeuten.

Die beiden Täter hatten die Spielhalle mit Schal und Kapuze vermummt betreten, unversehens einen 74-jährigen Gast und die 49 Jahre alte Spielhallenaufsicht minutenlang mit Pfefferspray besprüht und lautstark Bargeld verlangt. Noch während die Sprühattacke andauerte, gelang es der Frau, den Alarm auszulösen. Der schrille Alarm und die rote Rundumleuchte trieben die beiden Täter umgehend in die Flucht. Zu Fuß flüchteten sie über die Schützenstraße in die Hindenburgstraße. Hier verliert sich bislang ihre Spur.

 

Täterbeschreibung

Die beiden Männer sind etwa 20 bis 25 Jahre alt. Ein Täter ist etwa 1,60 Meter groß und trug ein dunkles Kapuzenshirt. Der zweite Täter ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat eine stämmige Figur. Dieser Mann trug bei der Tat ein weißes Kapuzenshirt mit einer auffälligen schwarzen Beschriftung auf der Rückseite. Vermutlich handelt es sich hierbei um chinesische Schriftzeichen.

 

Sachdienliche Hinweise

Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode führt derzeit ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung. Zeugen, die Hinweise zu dem auffälligen weißen Kapuzenshirt mit den chinesischen Schriftzeichen auf dem Rücken, zum weiteren Fluchtweg der Täter oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551 / 700 50 mit der Northeimer Polizei in Verbindung zu setzen.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche