Samstag, 16. Dezember 2017


Geschrieben von PM / Boris Janssen am 26. November 2017.
Polizeimeldungen

Dicker Fang bei Autokontrolle

b_300_225_0_10___images_stories_bildarchiv_symbole_polizei.jpg

Ein besonders interessantes Trüppchen ist Beamten des Polizeikommissariats Bad Lauterberg am Sonntagmittag (26.11.2017) ins Netz gegangen – nennen wir es die Mitsubishi-Bande feat. der mit Haftbefehl Gesuchte und die Tankbetrügerin.

Die Polizisten kontrollierten den Mitsubishi gegen 13.30 Uhr in der Ringstraße in Bad Sachsa. Da drin saßen mehrere Insassen im Alter zwischen 15 und 20 Jahre sowie der 24-jährige Fahrer aus dem thüringischen Mühlhausen. Letzterer zeichnete sich schon dadurch aus, keinen Führerschein zu haben. Die Polizisten stellten dann fest, dass die Nummernschilder am Auto geklaut waren und der Wagen ohne Versicherungsschutz unterwegs war. Aber damit nicht genug: Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen den 24-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Da wurde er doch gleich „einer Justizvollzugsanstalt zugeführt“, wie es so schön heißt, wo er jetzt in Ruhe auf neue Strafverfahren warten kann.

Gegen die Insassen des Autos richtet sich zudem der Verdacht des Kennzeichendiebstahls. Ermittlungen dazu dauern noch an.

Nebenbei erkannten die Polizisten in der Beifahrerin die Frau, die am Vortag (Samstag, etwa 9.30 bis 10 Uhr) an einer Tankstelle in Bad Sachsa Kraftstoff im Wert von 30 Euro in einen Benzinkanister abgefüllt hatte und dann, ohne zu bezahlen, geflüchtet war. Die junge Frau trug nämlich dieselbe auffällige Bekleidung wie bei der Tatausführung. Von den Polizisten damit konfrontiert, räumte sie das Vergehen ein. Auch gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


reweweihnachtswerbung

.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche