Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 22. April 2019
Login



Geschrieben von PM am 08. Februar 2019
Region

Baubroschüre: Aktualisierte und erweitere Auflage

Wegweiser für Wohnen und Leben im Landkreis Göttingen

Erste Kreisrätin Christel Wemheuer (r.) und Andrea Brückner, Fachbereichsleiterin Bauen in der Kreisverwaltung, präsentieren die zweite Auflage der Baubroschüre. (Foto: Landkreis Göttingen)
Erste Kreisrätin Christel Wemheuer (r.) und Andrea Brückner, Fachbereichsleiterin Bauen in der Kreisverwaltung, präsentieren die zweite Auflage der Baubroschüre. (Foto: Landkreis Göttingen)

Ein Nachschlagewerk rund um das Thema Bauen im Landkreis Göttingen liegt in aktualisierter Fassung vor. Die zweite Auflage der Baubroschüre bietet umfassende Hinweise, Erläuterungen und Tipps zum Planen, Bauen und Sanieren im Landkreis Göttingen mit Stand 2019.

Die Broschüre ist in gedruckter Form in den Kreishäusern in Göttingen (Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen) und Osterode (Herzberger Straße 5, 37520 Osterode am Harz) erhältlich. Sie kann zudem auf der Webseite des Landkreises (www.landkreisgoettingen.de) heruntergeladen oder online durchgeblättert werden (hier ein Link: Baubroschüre 2019). Weitere Exemplare der Baubroschüre liegen zudem in den Verwaltungen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden aus.

„Die Baubroschüre ist ein Wegweiser für das Wohnen und Leben im Landkreis Göttingen“, fasst Erste Kreisrätin Christel Wemheuer den Inhalt zusammen. „Neben Informationen zum Landkreis und seinen Städten und Gemeinden bietet sie übersichtlich Erläuterungen zu sämtlichen Aspekten beim Bauen und Sanieren – vom Grundstückskauf über die Planung und Genehmigung bis hin zu Stichworten wie Brandschutz, Baulasten, Denkmalschutz oder Abfallentsorgung“, führt sie aus. Andrea Brückner, Fachbereichsleiterin Bauen, ergänzt: „Zu sämtlichen Fragen sind konkret Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in der Kreisverwaltung oder zuständige Behörden und Institutionen benannt. Damit knüpfen wir an die Praxisorientierung der ersten Auflage an und haben sie auf den heutigen Stand ausgeweitet und aktualisiert.“
Die Baubroschüre biete einen Einstieg in die behandelten Themen. „Eine individuelle Beratung ersetzt sie aber nicht. Dafür stehen die Expertinnen und Experten in den Baubehörden zur Verfügung“, betont Wemheuer abschließend.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche