Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 19. Januar 2021
Login



Geschrieben von PM Landkreis Göttingen am 07. Januar 2021
Region

Landkreis Göttingen schaltet eigene Impfhotline

Angebot soll Ergänzung zur Landeshotline sein

Kreisrätin Marlies Dornieden (Mitte) im Gespräch mit Jürgen Burdack und Renate Tuchelt, den Mitarbeiter*innen für das Impftelefon. (Foto: Landkreis Göttingen)
Kreisrätin Marlies Dornieden (Mitte) im Gespräch mit Jürgen Burdack und Renate Tuchelt, den Mitarbeiter*innen für das Impftelefon. (Foto: Landkreis Göttingen)

Der Landkreis Göttingen besetzt ab heute ein Servicetelefon für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, um Fragen zum Thema Impfungen speziell für die beiden Impfzentren des Landkreises zu beantworten. Es ergänzt das bestehende Angebot der Landeshotline und ist unter der Rufnummer 0551 525-2000 ab sofort erreichbar. „Es gibt nach wie vor sehr viele Unklarheiten in der Bevölkerung zum Impfbeginn in den Impfzentren, zum konkreten Anmeldeverfahren, zur Reihenfolge wer sich wann impfen lassen kann und nicht zuletzt auch zu allgemeinen Fragen zum Thema Impfungen“, berichtet die Leiterin des Krisenstabes des Landkreises, Kreisrätin Marlies Dornieden. „Deshalb ist es unser Hauptanliegen, mit diesem ergänzenden, dezentralen Angebot der Bevölkerung Rückfragen zu beantworten und insbesondere konkrete Hilfestellungen zu den örtlichen Regelungen für die Impfzentren in den Sporthallen der BBS II in Göttingen und der OBS in Herzberg zu bieten. Gute und umfängliche Informationen helfen dabei, Unsicherheiten und Ängste der Bevölkerung im Hinblick auf eine Impfung zu beseitigen. Das ist wichtig, denn eine Impfung bietet nicht nur eigenen Schutz, sondern trägt auch zur Eindämmung der Corona Pandemie bei“.

Das Infotelefon ist montags bis donnerstags von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17.00 Uhr sowie freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr mit zwei Mitarbeitern besetzt. Schriftliche Anfragen sind per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Über das Infotelefon ist keine Anmeldung zur Impfung möglich. Diese muss über die zentrale Rufnummer des Landes, 0800 99 88 665, erfolgen. Derzeit ist aber noch keine Anmeldung zur Impfung möglich, da die Terminvergabesoftware für die Impfzentren noch nicht freigeschaltet ist.

 


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Bild der Woche