.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 24. Januar 2022
Login



Geschrieben von PM HTV am 21. März 2021
Region

Outdoor-Escape-Games für Braunlage und Wernigerode

Der HTV unterstützte die Entwicklung

Das historische Rathaus von Wernigerode. Bild: jggrz/pixabay
Das historische Rathaus von Wernigerode. Bild: jggrz/pixabay
Foto: younit GmbH & Co KG
Foto: younit GmbH & Co KG

Escape-Room-Spiele haben sich vor der Pandemie großer Beliebtheit erfreut. Dabei werden Menschen in einen oder mehrere Räume eingeschlossen und müssen versuchen, innerhalb einer vorgegebenen Zeit mit Hilfe von Hinweisen Rätsel zu lösen und zu entkommen. Klar, dass durch die Covid-19-Pandemie dies nun nicht mehr möglich ist. Aber es gibt ja nun Outdoor Escape Games, auch im Harz. Bereits seit dem letzten Jahr haben Nadine und Volker Herholt begonnen, Outdoor Escape Games zu entwickeln und zu vertreiben. Nun kommt das neue Game “Das Böse erwacht!” für Wernigerode auf den Markt. Der Harzer Tourismusverband unterstützte dessen Entwicklung.

Outdoor Escape Gaming erstmalig ohne Timeslot, Begleitung oder Anmeldung möglich

Während aktuell aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen klassische Escape-Room-Anbieter in- wie outdoor geschlossen bleiben müssen, können die Outdoor Escape Games Harz im Rahmen der für Privatpersonen geltenden Corona-Verordnungen gespielt werden. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Gesellschaftsspiel und Escape Room. Gespielt werden kann mit bis zu acht Personen, ohne Timeslot, Begleitung oder Anmeldung - also zu 100% in Eigenregie. Dieses Spielmodell ist neuartig und macht Escape Gaming auch im Outdoor-Bereich endlich unabhängig. Gebunden ist die Gruppe allein an den Ort, in diesem Fall Wernigerode. Benötigt wird nur das Spiel, welches es online und künftig auch vor Ort in den jeweiligen Städten zu kaufen gibt sowie eine ordentliche Portion Abenteuerlust. Die effektive Spieldauer beträgt etwa drei Stunden. Pausen sind nicht inbegriffen.

So sind in den vergangenen Monaten bereits zwei Outdoor Escape Games entwickelt worden, die nun auch spielbar sind: YouESCAPE Braunlage und YouESCAPE Wernigerode. Ein weiteres Outdoor-Adventure für Goslar wird aktuell Probe gespielt, eine Variante für Quedlinburg ist in der Entwicklung.

Die Idee für die innovativen Spiele hatten Nadine und Volker Herholt, deren Firmensitz sich in Benneckenstein befindet. Schon längere Zeit existierte der Gedanke, unabhängige Escape Games für den Harz zu entwickeln. „Der Harz bietet ideale Voraussetzungen für die Entwicklung unserer Spiele. Der Harz ist faszinierend. Unsere historisch höchst interessanten, urigen Städte laden geradezu ein, Geschichte(n) erlebbar zu machen. Reale Historie lässt sich hier perfekt mit fiktiven Storys und der Mystik des Harzes verbinden und für Einheimische wie Gäste unserer Region zu einem rätselhaften Outdoor-Abenteuer entwickeln,“ erklärt Nadine Herholt, Spieleentwicklerin.

Das Spiel: Bei YouESCAPE Wernigerode bewegen sich die Spieler in der Wernigeröder Innenstadt, umkreisen dabei im Rahmen zahlreicher Rätsel großflächig den Wernigeröder Rathausplatz, wo das Spiel final gipfelt. Dabei werden sie stets vom Mythos Hexe begleitet und erleben eine wirkungsvolle Geschichte, welche durch Lösung der Rätsel zentral mitgestaltet werden kann. Geleitet wird die Gruppe zu unterschiedlichen, sehenswerten Spots in der Wernigeröder Innenstadt, die aktiv mit in die zu lösenden Aufgaben integriert sind. Dabei arbeiten die Entwickler der Outdoor Escape Games Harz eng mit hiesigen Unternehmen und Einrichtungen zusammen, die für die positive Entwicklung der Harz-Region Sorge tragen. So präsentiert sich YouESCAPE Wernigerode als Spieletipp des Harzer Tourismusverbandes.

Carola Schmidt, Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes: „Die Produktentwicklung im Tourismus wird immer anspruchsvoller. Menschen wollen etwas erleben, entdecken und Spaß haben. Nicht nur Corona bedingt erfordert das viel Gespür und Kreativität von den Anbietern. Das was Nadine und Volker Herholt hier auf den Weg gebracht haben, ist großartig. Es passt zu unserer Region voller Mythen und Geheimnisse und wird viele Gäste und Einheimische begeistern. Darum haben wir das Projekt sehr gern und mit voller Überzeugung unterstützt.“
 


.................................................................................................................................................

Bild der Woche