.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Montag, 24. Januar 2022
Login



Geschrieben von PM Paritätischer Wohlfahrtsverband am 10. Mai 2021
Region

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe des Paritätischen Osterode unter neuer Leitung

Regionalgeschäftsführer Dr. Volker Bullwinkel (links) und Personalsachbearbeiterin Jana Heine (rechts) begrüßen Nina Welsch (mitte) beim Paritätsichen Osterode (Foto: T. Pischke\Paritätischer)
Regionalgeschäftsführer Dr. Volker Bullwinkel (links) und Personalsachbearbeiterin Jana Heine (rechts) begrüßen Nina Welsch (mitte) beim Paritätsichen Osterode (Foto: T. Pischke\Paritätischer)

Nina Welsch, so heißt die neue Leitung der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen  Wohlfahrtsverbandes in Osterode. Im Coronabedingt kleinen Rahmen wurde sie jetzt von Regionalgeschäftsführer Dr. Volker Bullwinkel in der Geschäftsstelle des Paritätischen Osterode begrüßt.

Die 30jährige gebürtige Goslarerin hat ihr Studium der Gesundheitswissenschaften von 2011 bis 2016 an der Hochschule Fulda
absolviert. Zudem hat sie eine Weiterbildung als Systemische Beraterin. Vor ihrem Antritt beim Paritätischen war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft für Studierende an der Hochschule Fulda. Der Entschluss, wieder in den Harz zurück zu kehren fiel ihr leicht. „Im Studium und später im Beruf an der Hochschule hatte ich es hauptsächlich mit theoretischen
Grundlagen und Forschungsmethoden zu tun. Jetzt möchte ich gerne mit den Menschen in der Praxis arbeiten. In der KISS kann ich mein Wissen für gesundheitliche Chancengleichheit einsetzen“, so Welsch. Sie freut sich schon auf den Kontakt mit den verschiedenen Selbsthilfegruppen und Menschen der Region.


Zentrales Ziel freiwillig engagierter Menschen in Selbsthilfegruppen ist die "Hilfe für sich selbst und andere". Dennoch benötigt Selbsthilfe eine kontinuierliche Unterstützung von außen, um ihre volle Kraft dauerhaft entfalten zu können. Die Arbeit der Selbsthilfekontaktstellen liefert diese so wichtige Unterstützung und trägt u.a. dazu bei, dass Neugründungen von Gruppen erleichtert, Gruppenstrukturen weiterentwickelt und Gruppen langfristig stabilisiert werden. „Meine Aufgabe ist es zum Beispiel, für
interessierte Bürgerinnen und Bürger den Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe herzustellen oder bestehende Gruppen bei der Organisation gemeinsamer Aktionen und Projekte zu unterstützen“, so die neue Leiterin.


Die Selbsthilfekontaktstelle KISS Osterode steht jeder Bürgerin und jedem Bürger des Altkreises Osterode offen. Die Angebote sind kostenlos und vertraulich. Oft taucht die Frage auf: „Was ist eine Selbsthilfegruppe?“ In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen, die von ähnlichen Krankheiten und/oder Problemen betroffen sind, zusammen. Sie haben das Ziel, ihre persönliche Lebenssituation aus eigener Kraft und mit der Hilfe der Gruppe zu verbessern.

Jeder Einzelne ist für sich selbst und für das Geschehen in der Gruppe verantwortlich. Im Mittelpunkt stehen das regelmäßige, offene Gespräch und die gegenseitige Hilfe. Einige Gruppen organisieren krankheitsspezifische Therapieangebote und bieten  Freizeitaktivitäten an. Die Selbsthilfekontaktstelle KISS des Paritätischen Osterode leistet Unterstützung für 41 Selbsthilfegruppen im Altkreis Osterode. Hiervon sind 39 dem Gesundheitsbereich und zwei dem sozialen Bereich zuzuordnen. Zusätzlich sind drei überregionale Selbsthilfegruppen mit örtlichen Ansprechpartnern auch für den Altkreis Osterode zuständig.

Interessenten erreichen Nina Welsch und die KISS des Paritätischen Osterode unter der Telefonnummer 05522 – 907716 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Zu folgenden Uhrzeiten ist sie im Büro persönlich erreichbar: Montag von 11.30 - 17.30 Uhr; Dienstag bis Donnerstag von 8.00 – 15.00 Uhr und Freitag von 8.00 – 12.30 Uhr.


.................................................................................................................................................

Bild der Woche